| 14.57 Uhr

Kleve
Basar im Petrusheim

Kleve. kevelaer (RP) Wenn im Petrusheim Basar ist, werden nicht nur schöne Bastelarbeiten angeboten und Waffeln verspeist, es geht auch darum, die Nichtsesshafteneinrichtung samt ihres Altenheims zu präsentieren. Deshalb nennt sich die Veranstaltung am Samstag, 22. November, auch „Tag der offenen Tür“.

Von zehn bis 17 Uhr werden Krippen, Holz- und Tiffanyarbeiten angeboten, außerdem Spielsachen, die die Bewohner im Laufe des Jahres hergestellt haben. Die Mitglieder der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Hees-Baal und Ehrenamtliche versorgen die Gäste mit Kuchen und Waffeln. Ab acht Uhr ist die Metzgerei geöffnet.

Vom Erlös des Tages werden Ausflüge, Gruppenangebote und weitere „Extras“ für die Bewohner ermöglicht. Im vergangenen Jahr beispielsweise konnte eine Gruppe von 15 Bewohnern erstmals das Meer erleben. Bei gutem Wetter wird ein Absolvent der Folkwangschule im Eingangsbereich Klavier spielen. Für Kinder gibt’s ein Bastelangebot, außerdem werden historische Landmaschinen präsentiert und es gibt eine Tombola. Hauptpreis: ein Schwein aus der hauseigenen Landwirtschaft.

Halbstündlich fährt zwischen 10.15 und 11.45 Uhr ab Bahnhof Weeze ein Shuttle-Bus. Autofahrer werden durch die Feuerwehr auf Parkplätze eingewiesen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Basar im Petrusheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.