| 00.00 Uhr

Niederrhein
Baumesse im Wunderland hat alle Erwartungen erfüllt

Niederrhein. Zufriedene Gesichter allerorten: Für Besucher, Aussteller und Veranstalter war die Baumesse Kalkar ein voller Erfolg. Die Messe stand ganz im Zeichen des Eigenheims und lockte Tausende Besucher an. Sicherheit und Hausbau beschäftigen sowohl die Gäste als auch Firmen. Theresa Engelsberg ist Projektleiterin der Baumesse Kalkar. Sie kennt die Trendthemen und glaubt fest daran, dass der Einbruchschutz an Bedeutung gewinnt: "Wir reden mit den Gästen, den Unternehmen und der Polizei - überall wird das Thema Prävention gegen Wohnungseinbrüche groß geschrieben." Daher werde die Messe ihr Angebot weiter ausbauen. Bereits dieses Jahr standen Aussteller und Experten den Besuchern für Gespräche zur Verfügung, in denen sie zeigten, wie ein zuverlässiger und ausreichender Einbruchschutz funktionieren kann.

In der Region wird viel gebaut. Nicht nur im Kreis Kleve gehen viele von einem Wachstum durch Zuzug aus. Das macht sich auch beim Thema Hausbau bemerkbar. Da es sehr viel zu beachten gilt, bot die Baumesse ein Programm für Häuslebauer. Von der Grundstückssuche über die Finanzierung bis zum schlüsselfertigen Haus gaben die Aussteller Auskunft. Den Gästen gefiel dabei vor allem der persönliche Kontakt. "Wir haben über eine Stunde an einem Stand verbracht. Der Herr hat sich unglaublich viel Zeit für uns genommen", erklärt Christian Reining. Er kommt aus Süddeutschland und wird aus beruflichen Gründen bald nach Kleve ziehen. Auf der Messe haben er und seine Frau Kontakte geknüpft, die sie schon bald nutzen wollen. "Im Frühjahr 2017 geht es bei uns los, und auch wenn wir dachten, schon weit zu sein, hat sich der Messebesuch richtig gelohnt", sagt Reining.

Dabei legt Projektleiterin Engelsberg großen Wert auf die familiäre Atmosphäre: "Wir sind sicherlich eine große Messe. Aber das bedeutet nicht, dass es unpersönlich wird." Kostenlose Fachvorträge, eine Kinderbetreuung und regionale Aussteller prägten das Bild der Messe. Durch die räumliche Nähe kennen Experten und Aussteller die Bedürfnisse der Gäste, wie Besucherin Vanessa Thierling bestätigt: "Ich hatte keine Lust auf Dutzende Telefonate und stundenlange Online-Recherche. Hier habe ich einen Überblick über die Handwerker aus meiner Nähe und weiß nach kurzen Gesprächen, wer davon zu mir passt und wem ich vertraue." Thierling plant mit ihrer Familie eine Dachsanierung. "Jetzt habe ich nicht nur ein gutes Gefühl dabei, sondern vermutlich wird es auch günstiger als wir zunächst dachten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Baumesse im Wunderland hat alle Erwartungen erfüllt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.