| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Bedburg-Hau bekommt neue Häuser

Bedburg-Hau. Beim Unternehmerfrühstück sprach Professor Dr. Christian Rüttgers von der FOM Hochschule in Duisburg und Wesel unter anderem über die Herausforderungen von Personal-Verantwortlichen. Zum einen soll eine höhere emotionale Bindung der Mitarbeiter einer gewissen Abwanderungsbereitschaft des Personals Einhalt gebieten, zum anderen befinden wir uns in Zeiten sinkender Nachfrage nach Ausbildungsplätzen - Fachkräftemangel droht. Rüttgers, gleichzeitig auch Stellvertretender Direktor des "ipo Institut für Personal- und Organisationsforschung", steuerte die Diskussion in Bedburg-Hau in einen offenen Erfahrungsaustausch. Gut 30 Interessierte waren zum Golf International Moyland gekommen, um der Veranstaltung mit der Kreis-WfG beizuwohnen. Rüttgers sagte, dass der Firmenchef die Bindung zum Unternehmen fördere, wenn er Visionen seiner Mitarbeiter unterstütze, sich seiner Vorbild-Funktion bewusst sei und die Kreativität seiner Mitarbeiter herausfordere.

Bürgermeister Peter Driessen betonte, dass den Golfplatz-Betreiber eine "unglaubliche Nachfrage aus den Niederlanden" erfreue. Zufrieden stelle ihn auch, dass die Alte Post wieder ihre gastronomischen Leistungen anbiete. Auch an der Bienenstraße 26 locke seit jüngstem Gastronomie und werde exzellent angenommen, und zwar im Landgasthof Westrich.

Peter Driessen und Wirtschaftsförderer Dieter Henseler stellten heraus, dass es in den nächsten Monaten in Bedburg-Hau vermehrt zum Neubau zentrumsnaher Mehrfamilienhäuser kommen werde. Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers, der den Bedburg-Hauern und ihrem Tourismusförderer Timo Güdden zu einem Übernachtungsplus von 10,5 Prozent gratuliert hatte, bat die anwesenden Firmenchefs um die Bereitstellung von Praktikumsplätzen für das Landesprojekt KAoA.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Bedburg-Hau bekommt neue Häuser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.