| 00.00 Uhr

Kranenburg-Nütterden
Benefizkonzert in Nütterden

Kranenburg-Nütterden: Benefizkonzert in Nütterden
Martin Kepser (Chorleiter Kirchenchor), Georg Arntz (Dirigent Musikzug), Georg Gertzen (1. Vorsitzender Kirchenchor), Jochen Thönneßen (1. Vorsitzender Musikzug), von links, vor der Kirche. FOTO: Markus van Offern
Kranenburg-Nütterden. Der Musikzug der Allgemeinen Schützengesellschaft Nütterden veranstaltet zusammen mit dem Kirchenchor der katholischen Kirchengemeinde St.-Antonius Abbas am kommenden Sonntag, dem 17. Dezember, um 17 Uhr in der St.-Antonius-Kirche Nütterden sein zweites Benefizkonzert zugunsten des Hospizdienstes in Kleve. Im Vorfeld betonen die Verantwortlichen, dass die Arbeit eines Hospizes in der Gesellschaft oft nicht bekannt sei, da sich viele Menschen nur ungern mit diesem Thema beschäftigen würden. So sei es oft schwer, Alte, Kranke und Kinder in ihrem Lebens- und Sterbeprozess gehaltvoll zu begleiten. Von Werner Stalder

"Durch unser musikalisches Engagement können wir die Sinne der Menschen für dieses Thema schärfen und sicher auch durch Spenden der Benefizkonzerte für finanzielle Mittel sorgen. Wir können Politik und Gesellschaft in unser Wirken einbinden, wie in der Vergangenheit bei den Projekten "Winds for Tschernobyl" oder "Zisternenbau in Anatuya". So können wir vielleicht ein wenig die Arbeit und das Leben der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helfer erleichtern, aber sicher auch das der betroffenen Menschen", heißt es in einer Einladung zum anstehenden Benefizkonzert unter dem Leitwort "Den Menschen achten."

Chor und Orchester werden traditionelle wie auch zeitgenössische Werke der vorweihnachtlichen Musik zu Gehör bringen. Die musikalische Leitung haben für den Chor Martin Kepser und für das Orchester Georg Arntz. Einlass ist ab 16.30 Uhr; Beginn um 17 Uhr; der Eintritt ist frei.

Die Ausführenden bitten nach dem Konzert um eine großzügige Spende. Das eingenommene Spendengeld kommt zu hundert Prozent dem Hospiz in Kleve zugute. Der Musikzug möchte im Zusammenwirken mit dem Kirchenchor die Aufwendungen des Ambulanten Hospizes am Klever Krankenhaus tragen helfen, da es bisher noch kein eigenes stationäres Hospiz gibt. "Ihre bereitwillige Spende hilft den Verantwortlichen bei ihrer Arbeit und bei den notwendigen Beschaffungen", so die Bitte der Musiker und Sänger, die sich auf zahlreiche Konzertbesucher t freuen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg-Nütterden: Benefizkonzert in Nütterden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.