| 00.00 Uhr

Kleve
Bergmann und Landrat Spreen besuchen das Haus Riswick

Kleve. Landrat Wolfgang Spreen und der CDU-Landtagsabgeordnete für die nördlichen und rechtsrheinischen Bereiche des Kreises Kleve, Dr. Günther Bergmann, waren zu Gast in Haus Riswick, dem Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Dort informierten der Leiter Dr. Franz-Josef Stork und sein Stellvertreter, Dr. Sebastian Hoppe, über die Aufgaben von Haus Riswick, das diverse Angebote zur Fort- und Weiterbildung bietet und praxisnahe Versuche in der Milchviehhaltung durchführt. Neben Fütterungsversuchen bildet die Kälberaufzucht seit mehreren Jahren einen Schwerpunkt.

Berücksichtigt werden auch alternative Grünlandnutzungsformen durch Schafe und Damtiere. Für Versuche im ökologischen Landbau wird extra eine Herde von 40 Milchkühen gehalten. Bergmann und Spreen nutzten die Gelegenheit zum Rundgang und ausführlichen Gedankenaustausch mit der neuen Leitung der Einrichtung. Stork war Anfang des Jahres dem in den Ruhestand gewechselten Dr. Wilhelm Wehren nachgefolgt. Der Kreis Klever CDU-Parteichef Bergmann lobte den Blick fürs Ganze: "In Haus Riswick werden Zusammenhänge ganzheitlich erforscht. Das ist in dieser Form einzigartig in Deutschland." Und Landrat Spreen zum Abschluss: "Haus Riswick ist eine bedeutsame Bildungseinrichtung, die wichtig ist für ganz NRW und den herausragenden Stellenwert der Landwirtschaft für unseren Kreis Kleve unterstreicht."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Bergmann und Landrat Spreen besuchen das Haus Riswick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.