| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Berufsnachwuchs bei der Krankenkasse AOK

Kreis Kleve: Berufsnachwuchs bei der Krankenkasse AOK
Die neuen Auszubildenden der AOK im Kreis Kleve. FOTO: Privat
Kreis Kleve. In diesem Jahr haben 156 junge Menschen eine Ausbildung bei der AOK Rheinland/Hamburg begonnen und damit eine Entscheidung mit Weitblick getroffen, denn die Gesundheitsbranche gilt als zukunftssicher und wachstumsstark, so die AOK.

Zwölf der Auszubildenden konnte Regionaldirektorin Barbara Nickesen zum Ausbildungsstart im AOK-Haus Kleve begrüßen: Kristina Schwarz, Anna-Maria Artz und Anna-Katharina Artelt aus Wesel, Özcan Onat aus Emmerich, Fabian Sobotta und Elena Otto aus Rheinberg, Nadine Wahlen aus Geldern, Nadja Janssen und Elmar Freikamp aus Goch, Malena Märtens aus Neukirchen-Vluyn sowie Tristan Hartmann und Melissa-Tracy Pendic aus Kevelaer wollen Sozialversicherungsfachangestellte werden und gehören jetzt zum Mitarbeiterteam der AOK-Regionaldirektion Kreis Kleve-Kreis Wesel. Bis zur Abschlussprüfung in drei Jahren werden sie lernen, wie man Versicherte, Firmenkunden und Gesundheitspartner in allen Fragen der Kranken-, Pflege- und Sozialversicherung kompetent berät.

Melissa-Tracy Pendic und Elmar Freikamp absolvieren parallel zu ihrer Ausbildung einen Bachelor-Studiengang "Gesundheits- und Sozialmanagement" mit dem Abschluss Bachelor of Arts.

Praktische Erfahrungen in der Kundenberatung sammeln die zwölf Berufsanfänger in den Geschäftsstellen der AOK im Kreis Kleve und im Kreis Wesel.

Die Ausbildungsleiterin Petra van Schöll steht dem Berufsnachwuchs bei der AOK dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Berufsnachwuchs bei der Krankenkasse AOK


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.