| 00.00 Uhr

Kleve-Kellen
Bessere Konzentration dank Mozart-Musik

Kleve-Kellen: Bessere Konzentration dank Mozart-Musik
Anne Tyssen behandelt zwei Mädchen nach der Tomatis-Methode, um deren Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. FOTO: Gottfried Evers
Kleve-Kellen. Das Hörtraining nach Alfred Tomatis hilft Kindern, ihr schwaches Konzentrationsvermögen zu steigern und so ihr Lernverhalten zu verbessern. Auch Erwachsenen kann die Methode helfen. Von Sabrina Peters

Mit Kopfhörern auf den Ohren sitzen die Kinder am Tisch. Sie hören nicht etwa die neuesten Charts, sondern absolvieren ein Hörtraining, das ihnen helfen soll, ihr Lernverhalten und ihr Konzentrationsvermögen zu verbessern. Seit zehn Jahren bietet das Institut Audivita in Kleve-Kellen dieses pädagogische Hörtraining nach Alfred Tomatis (1920 bis 2001) vor allem für Kinder, aber auch für Erwachsene an.

Die Tomatis-Methode beruht auf Behandlungen mit aufbereiteter Musik und Stimme, wobei der Simulation des pränatalen Horcherlebens mit Hilfe der entsprechend modifizierten Mutterstimme eine zentrale Bedeutung beigemessen wird. Die Methode soll bei einer großen Zahl von Verhaltensauffälligkeiten helfen, deren Ursache nach Tomatis oft Hör- bzw. auditive Wahrnehmungsstörungen sind. Die wissenschaftliche Medizin lehnt die Methode weitgehend ab.

Die Audivita-Eigentümerin Anne Tyssen muss als Erstes bei einer Behandlung ausschließen können, dass kein organisches Problem vorliegt. "Wenn ich bedenken habe, schicke ich die Person erst zum Hals-Nasen-Ohren-Arzt", so Tyssen. Denn das pädagogische Hörtraining finde nicht im Ohr, sondern im Kopf, im Bereich der Hörwahrnehmung statt. Diese lerne ein Kind bereits im Mutterleib. "Hier liegen die Ursprünge für das spätere Lernverhalten. Babys hören schon im Mutterleib mit und können später auch ihre Muttersprache von einer anderen unterscheiden", erläutert Tyssen. Bedingt durch Stresszeiten oder eine Frühgeburt kann diese Entwicklung laut der Tomatis-Lehre jedoch beeinträchtigt werden und es könnten bereits im Kleinkindalter Konzentrationsschwierigkeiten sowie später schlechtere Schulleistungen auftreten. "Diese Negativentwicklung können wir durch unser pädagogisches Hörtraining aber erfolgreich beheben", verspricht Tyssen, die mit ihrem Mann Wolfgang in Belgien die Schulung zum pädagogischen Hörtraining absolviert hat.

Die Behandlung erfolgt beim pädagogischen Hörtraining nach Tomatis in vier Abschnitten. Im Ersten hören die Kinder drei Wochen lang an fünf Tagen die Woche Musik von Mozart oder gregorianische Gesänge, die je nach Fortschritt der Behandlung gefiltert ist. Dabei malen, puzzlen, spielen oder schlafen sie. Lesen, schreiben oder rechnen ist nicht erlaubt.

Weiterhin hören die Kinder die Stimme ihrer leiblichen Mutter, welche eine 30-minütige Lesung zuvor aufgenommen hat und im Nebenraum das Gleiche hört. "Anfangs ist die Filtrierung so hoch, dass man kaum etwas versteht", erläutert Tyssen. Mit zunehmender Anzahl von Höreinheiten wird die Filtrierung zurückgenommen, das Kind versteht die Lesung der Mutter immer besser. Nach dem ersten Abschnitt von 15 Tagen gibt es eine vierwöchige Pause, danach eine zehntägige Horchbehandlung und einen erneuten Hörtest. Je nach Testergebnis behandelt Tyssen mit Musik und Mutterstimme weiter.

In den vergangenen zehn Jahren seit Bestehen ihres Instituts in Kellen hat Anne Tyssen nach eigenen Angaben bereits mehreren hundert Kindern helfen können. "Es bewirkt bei allen, die es wirklich mitmachen, irgendetwas. Viele Eltern bestätigen uns sogar schon nach kurzer Zeit, dass sich ihr Kind positiv verändert und es konzentrationsfähiger und dadurch auch lernfähiger wird", berichtet Tyssen.

"Die Eltern müssen die Kosten für die Therapie selbst tragen, da die Krankenkassen diese nicht übernehmen.", sagt Tyssen. Bei anderen Instituten kostet eine dreiwöchige "Basis-Hörkur" nach Tomatis etwa 2000 Euro.

Die Behandlung bei Erwachsenen sieht ähnlich aus wie die bei Kindern. Auch sie hören die für sie passende Frequenz in Form von etwa der Musik von Mozart. Dies soll auch die Konzentration steigern.

Wer Interesse an dem pädagogischen Hörtraining nach Tomatis hat, kann unter der Telefonnummer 02821 7132780 weitere Infos einholen oder einen Termin ausmachen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Kellen: Bessere Konzentration dank Mozart-Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.