| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Besuch in Augsburg: Ballett-Fan Jayden erlebt den Alltag von Profis

Kreis Kleve. Der Siebenjährige hat die JSLN Dance Company in Augsburg besucht. Faszinierend fand er das Leben der Profi-Tänzer. Auch er will Tänzer werden. Von Bianca Mokwa

Tanz-Profi Sören Niewelt und der siebenjährige Jayden aus Veert teilen eine Leidenschaft: die Liebe zum Ballett. Weil die Kombi Ballett und Jungen von anderen immer noch ein bisschen komisch gefunden wird und Jayden deswegen geärgert wurde, kam Niewelt mit seiner JSLN Dance Company 600 Kilometer von Augsburg nach Geldern, um Jayden in seinem Wunsch, Tänzer zu werden, zu stärken.

Das war im Februar, die RP berichtete damals. Nun startete Jayden, der neben Ballett auch Breakdance und Hip Hop tanzt, mit seinen Eltern Jasmin und Sven Eckert zum Gegenbesuch nach Augsburg. Sie durften bei den Tänzern wohnen und so ihren Alltag teilen.

"Die sind fast den ganzen Tag im Tanzsaal. Die leben das", sagt Mama Jasmin Eckert. Und Jayden war mittendrin. Auch bei den Proben für den großen Auftritt im Kulturhaus Abraxas. "Ich durfte den Warm-up mitmachen für die große Show", erzählt Jayden. Eine Extra-Wurst gab es für ihn dabei nicht. Was anders war als beim Training in seiner Gelderner Tanzschule 8Counts mit Inhaberin Janine Ingenpass? "Alles war anders, außer der Nettigkeit", stellt Jayden klar. Heißt, nett sind beide. Warm-up mit erwachsenen Profitänzern kurz vor einer Show ist aber eine ganz andere Liga. "Ich fand es wunderbar, dass er sich nicht hat entmutigen lassen. Ich hätte längst aufgegeben, aber Jayden hat durchgehalten", sagt seine Mutter bewundernd, wenn sie an die schnellen und eingespielten Bewegungen der Profis zurückdenkt.

Neben Mitgliedern der Company waren auch Gasttänzer da, die eben nicht nur klassisches Ballett zeigten, sondern auch moderne Choreographien, immer mit unglaublicher Körperbeherrschung und Herzblut.

Ob Jayden am nächsten Tag Muskelkater hatte? "Ja, so ein bisschen", sagt er. Am liebsten wäre Jayden in Augsburg geblieben, wenn da nicht das Heimweh wäre. Aber bis er mit seinem Berufsweg so weit ist, sind es noch ein paar Jahre, und zum Glück gibt es die Möglichkeit zur Tanzausbildung auch ganz in der Nähe, zum Beispiel in Düsseldorf. "Wir haben doch alle Träume", sagt seine Mutter. Und als Eltern sind sich Jasmin und Sven Eckert sicher: "Wir wollen den Kindern die Träume ermöglichen."

Nach einem schweren Abschied von den Profis in Augsburg hat er noch eine Hausaufgabe mitbekommen. Jaydens Wunsch ist es, Spagat zu können. Auf Video hat Tanzlehrer Sören festgehalten, welche Übungen Jayden seinem Ziel näher bringen.

Jasmin Eckert hofft, dass die JSLN Dance Company etwas mehr Unterstützung und Spenden bekommt für die Leidenschaft und das Engagement von Sören Niewelt. Denn der will jungen Leuten, die noch nicht bekannt sind, in seinem Team eine Chance geben. Und er ist für einen einzelnen Jungen mal eben 600 Kilometer gefahren, um ihm die Freude am Tanzen zu erhalten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Besuch in Augsburg: Ballett-Fan Jayden erlebt den Alltag von Profis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.