| 00.00 Uhr

Kleve
Blick über den Tellerrand mit Fontys Venlo

Kleve. Die Hochschule "Fontys Venlo University of Applied Sciences" in Venlo ist in der Region beliebt: Sie lockt viele Studenten aus dem Kreis Kleve. Jetzt ist sie eine Partnerschaft mit mehreren anderen Hochschulen eingegangen: mit der deutschen Hochschule Offenburg, Standort Gengenbach, der dänischen VIA Academy Aarhus und der niederländischen Hogeschool Zeeland in Vlissingen.

In dieser Partnerschaft sollen die Studenten der Hochschulen gemeinsam in Projektarbeiten zusammenkommen. Sprich: Studentengruppen reisen zum jeweiligen Partner zur gemeinsamen Arbeit am Projekt. Geplant sind jeweils zwei bis drei Treffen pro Jahr. Dazwischen gibt es Kontakte via Internet. Ein erstes Treffen gab es jetzt in Gengenbach. Es trafen sich Studierenden aus Venlo, Offenburg und Dänemark und formten Projektteams. Der Auftrag im Bereich E-Commerce: "Bauen eines Aldi-Webshops im Bereich E-groceries", das ist der Online-Verkauf von Lebensmitteln. "Eine tolle Woche, ein volles Programm, ein echter Mehrwert für alle", resümierte am Ende Sophia Gruner aus Wachtendonk, Dozentin an der Fontys Venlo.

Im Herbst kommen die Studenten in Aarhus zusammen, und ein "City Logistics Project" mit der Stadt Lahr ist in Planung. Grundlegendes Ziel solcher Projekte sei es, die Studenten international arbeiten zu lassen, ohne dass diese umziehen müssen, teilt Fontys mit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Blick über den Tellerrand mit Fontys Venlo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.