| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau-Huisberden
Cabrio brennt aus - 64-jähriger Fahrer verletzt

Bedburg-Hau-Huisberden. Mit Verletzungen ist der 64 Jahre alte Fahrer eines Daimler-Chrysler SL 500 (Cabrio) davon gekommen, der laut der Polizei und Feuerwehr gestern gegen 14.30 Uhr mit seinem Fahrzeug aus Richtung Huisberden kommend in Fahrtrichtung Warbeyen unterwegs war, in einer Kurve aus ungeklärter Ursache von der Friedensstraße abkam, etwa 50 Meter über eine Wiese fuhr, einen Baum streifte und dann erst von einem Gebüsch gestoppt wurde. Das Fahrzeug fing Feuer und stand rasch voll in Flammen. Der Fahrer konnte sich mit Unterstützung eines Ersthelfers aus dem Cabrio retten.

Sanitäter brachten ihn mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. 25 Feuerwehrleute der Löschgruppen aus Till-Moyland und Huisberden-Emmericher-Eyland-Bylerward löschten den Pkw - teilweise unter schwerem Atemschutz. Zum Einsatz kamen dabei zwei C-Rohre sowie Löschschaum. Die Friedensstraße blieb für zwei Stunden während der Bergungs- und Löscharbeiten für den Verkehr gesperrt. Den Schaden, der bei dem Unfall entstand, schätzt die Polizei in Kleve auf etwa 90.000 Euro.

(dido)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau-Huisberden: Cabrio brennt aus - 64-jähriger Fahrer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.