| 00.00 Uhr

Kalkar
"Circus ZappZarap" begeisterte Schüler

Kalkar. Insgesamt elf Gruppen trainierten inklusive Generalprobe an fünf Tagen unter Anleitung von 35 Trainern für die Aufführung in der Kalkarer Grundschule. Für 260 Kinder ging der Traum, einmal in der Manege zu stehen, in Erfüllung. Von Barbara Mühlenhoff

Kribbeln im Bauch und strahlende Gesichter: Zirkus übt eine Faszination auf Groß und Klein aus - vor allem, wenn man ein Teil davon sein kann. Wie beim Mitmach-"Circus ZappZarap", der in Kalkar gastierte. Die Josef-Lörks-Grundschule verwandelte sich für eine Woche in den "Zirkus Lörksikus", in dem über 260 Schulkinder vom Erstklässler bis hin zum Abschlussjahr Jonglieren lernten, auf dem Seil tanzten, über Seile sprangen, mit Feuer agierten und als mutige Artisten auf Leitern und aufs Trapez stiegen. Die Balance wurde auf Rola-Brettern und großen Bällen erprobt, Fakire saßen auf Nägeln und Glasscherben und bunte Tücher leuchteten zusammen mit Pois im Dunkeln um die Wette.

Natürlich durften auch die Clowns nicht fehlen. Insgesamt elf Gruppen trainierten inklusive Generalprobe an fünf Tagen unter Anleitung von 35 Trainern - allesamt Eltern und Lehrer, die in einem Fortbildungstag angelernt worden waren und ihr Wissen mit großem Engagement weitergaben. Ob mit kreativem Können oder Körpergeschick, die Erlebniswelt der Kinder war in dieser Woche bunt und aufregend. Dann hieß es endlich "Manege frei". In vier Aufführungen von jeweils anderthalb Stunden gaben die Kinder ihr Können zum Besten. Und das zauberte große Freude, die Begeisterung war jedem ins Gesicht geschrieben. Stolze Eltern und Großeltern, aber vor allem stolze Kinder, die aus der Woche besonders eins mitnehmen. Jeder kann was. "Ein tolle Erfahrung für das Selbstwertgefühl der Kinder", sagt Schulleiterin Sigrid Lenders und unterstreicht: "Auch die Schulgemeinschaft hat unser Zirkusprojekt ungemein gestärkt. Die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt von Lehrern, Eltern, Kindern und Team hat großartig funktioniert." Während der Probentage entpuppte sich das blau-rote Zirkuszelt als Magnet für Schüler der umliegenden Schulen, die neugierig einen Blick durch die Vorhänge warfen. Ermöglicht wurde das aufwändige Projekt unter anderem durch engagiertes Sponsoring zahlreicher lokaler Firmen und Unternehmer.

Vanessa und Johannes standen als Profis des Circus ZappZarap die ganze Zeit mit Rat und Tat zur Seite und regelten die Lichtchoreographie sowie die gelungene musikalische Untermalung. Mit im Gepäck hatten sie nicht nur die notwendigen Gerätschaften, sondern auch glitzernde Hosen, schillernde Westen und bunte Hüte für die kleinen Artisten. Unzählige Helfer übernahmen den Zeltaufbau und -abbau, die notwendige Zeltwache, betreuten durch die Woche die Kinder, die gerade nicht trainierten, und verkauften an den Aufführungstagen Getränke, selbst gebackene Kuchen, frisch gegrillte Würstchen, knackiges Popcorn und süße Zuckerwatte. Freitag sowie Samstag stellte sich bei sonnigem Wetter das richtige Zirkus-Feeling ein und die Sitzreihen des Zelts waren immer voll besetzt.

Einmal in der Manege stehen und selbst eine Sensation sein: dieser Traum wurde für jedes Zirkus-Lörksikus-Kind wahr. Großer Applaus belohnte die Leistung - ein einmaliges Erlebnis, das lange in Erinnerung bleiben wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: "Circus ZappZarap" begeisterte Schüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.