| 00.00 Uhr

Kleve
"Comitato Dante"-Programm startet Ende Januar

Kleve. Dezember 1955: Deutschland und Italien unterzeichnen das erste "Gastarbeiter"-Anwerbe-Abkommen. Italienische Arbeiter kommen von da an nach Deutschland, um den steigenden Bedarf an Arbeitskräften in Zeiten des Wirtschaftsbooms zu decken. Das Abkommen markierte den Beginn für die Einwanderung hunderttausender ausländischer Arbeitnehmer. Von Ann-Lea Woitge

Das Comitato Dante Alighieri bringt seit fast 50 Jahren ein "kleines Stück Italien an den Niederrhein". Somit wird auch 2016 mit Veranstaltungen rund um das Thema Italien gefüllt sein: Start ist am Freitag, 29. Januar: Im Kolpinghaus hält der Niederländer Guus Reinartz einen Vortrag zum Hauptthema "Mont Ventoux". Am 26. Februar findet dann die Jahreshauptversammlung statt, bei der sich Mitglieder und Interessierte treffen, um sich über das Jahr auszutauschen. In diesem Zusammenhang: Alle italienisch- Lehrkräfte der beiden Klever Gymnasien und der VHS seien Mitglieder im Verein, sagt Comitato-Präsident Klaus Brennecke. Im Anschluss an die Hauptversammlung stellt Autor Vincenzo Sacco aus Weeze sein Buch "Die Geschichte der Italiener in Weeze" vor. Auch für diejenigen, die von Italien keine Ahnung haben: Den Maler und Künstler Leonardo Da Vinci stellt Richard Konstantin Blasy aus München vor: Am 17. März kommt er mit einem Lichtbildvortrag über den berühmten Künstler und sein Lebenswerk. Leonardo war nicht nur Maler, sondern auch erfinderisch von hoher Bedeutung. Der Florentiner Bildhauer und Maler Andrea del Verroccio spielte eine große Rolle in Da Vincis Leben: Mit der Erfindung der "sfumato" - Technik, der weichen, atmosphärisch - plastisch orientierten Umrissgestaltung, eröffnete er dem Maler neue und vertiefte Ausdrucksmöglichkeiten.

Das zweite Quartal des Comitato Dante Alighieri bietet ebenfalls einige Einblicke für Interessierte der italienischen Kultur und Geschichte: Einige Referenten werden von Erfahrungen berichten oder über die Landschaft erzählen. Außerdem sind einige Ausstellungen geplant: Die Ausstellungen enden jedoch hauptsächlich im Januar. Wer sich also beispielsweise für "Govert Flinck Reflecting History" im Kurhaus interessiert, kann diese noch bis zum 17. Januar besichtigen.

Nach jedem Vortrag (welche im Kolpinghaus in Kleve stattfinden) bietet das Comitato Dante Alighieri, gemeinsam mit dem jeweiligen Referenten, ein gemütliches Beisammensein zum Austausch von Informationen, im italienischen Restaurant "Bacco" in Kleve.

Termine und mehr Inhalte zu den Vorträgen und Veranstaltungen vom Comitato ab April 2016 auf www.dante-kleve.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: "Comitato Dante"-Programm startet Ende Januar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.