| 00.00 Uhr

Kleve
Commerzbank auf Wachstumskurs

Kleve. Das Institut hat im vergangenen Jahr in Kleve 307 neue Kunden gewonnen.

Die Commerzbank hat im vergangenen Jahr in Kleve ihren Wachstumskurs sowohl im Privatkunden- als auch im Firmenkundengeschäft fortgesetzt. Im Privatkundengeschäft gewann das Kreditinstitut im Schnitt nach eigenen Angaben sechs neue Kunden pro Woche. "Insgesamt haben wir in Kleve netto 307 neue Kunden gewonnen und betreuen jetzt 8431 Privat- und Geschäftskunden", sagte Christian Bolder, verantwortlich für das Privatkundengeschäft.

Starkes Wachstum verzeichnete die Filiale auch im Kreditgeschäft. "Das Neugeschäftsvolumen mit Konsumentenkrediten stieg um 102 Prozent auf 1,3 Millionen Euro", sagte Bolder. Und auch Eigentum stand 2015 hoch im Kurs. Insgesamt haben wir Immobilien im Wert von 9,4 Millionen Euro finanziert", so Bolder. Das entspricht einem Zuwachs beim Neugeschäftsvolumen von 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Anlagevolumen bei der Commerzbank Kleve betrug insgesamt 116 Millionen Euro. "Es gibt keine Alternative zu Wertpapieren", betonte Christian Bolder. "Sparen für die Altersvorsorge funktioniert bei diesen Zinsen nicht. Die Niedrigzinsen haben jeden Klever seit 2009 im Schnitt 1000 Euro Kaufkraft gekostet."

"Wir wollen auch in diesem Jahr Kunden und Marktanteile von unseren Wettbewerbern gewinnen", erklärt der Regionalchef für Kleve und Wesel, Roland Pastoors. "Deshalb investieren wir in unsere digitalen Angebote und treiben den Umbau zu einer Multikanalbank weiter voran." Zugleich bleibe die Filiale ein wichtiger Kanal. "Wir werden die persönliche Beratung stärken", kündigte Pastoors ab. "Dazu verdoppeln wir die Standorte für vermögende Kunden auf bundesweit rund 100 Städte. Rückenwind erhielt die Bank von zwei Auszeichnungen: Sie gewann den bundesweiten Beratungstest "City Contest" in den zwei Kategorien Privatkunden und Geschäftskunden.

Das Firmenkundengeschäft der Commerzbank, das in der Mittelstandsbank gebündelt ist, erzielte 2015 im Kreis Kleve und in Krefeld ein solides Ergebnis. So wuchs die Zahl der Firmenkunden mit 88 Neukunden um rund zehn Prozent, bundesweit waren es 7732 Firmenkunden. Im Segment des kleineren Mittelstandes mit einer Umsatzgröße von bis zu 12,5 Millionen Euro konnte die größte Zuwachsrate erreicht werden. Dabei konnte die Commerzbank ihr Auslandsgeschäft weiter ausbauen. Ein Beispiel ist die 2015 in São Paulo, Brasilien, eröffnete Filiale mit rund 50 Mitarbeitern, die im zweiten Quartal 2016 ihren Geschäftsbetrieb aufnimmt. "Wir finanzieren mehr als ein Drittel des deutschen Außenhandels und begleiten unsere Kunden im globalen Wettbewerb dorthin, wo sie uns brauchen", so Carsten Schüpper, Leiter Mittelstandsbank Region Krefeld/Kleve der Commerzbank. Insgesamt hat die Commerzbank heute in Kleve13 Mitarbeiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Commerzbank auf Wachstumskurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.