| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau-Hasselt
Das 7. Kaiserschießen ist am Samstag in Hasselt

Bedburg-Hau-Hasselt. Die Bürgerschützen Hasselt-Qualburg suchen Samstag, 4. Juni, den 7. Kaiser ihrer 90-jährigen Vereinsgeschichte. Erstmals wurde das Kaiserschießen im Jahre 1986 ausgetragen, Theo Peters errang den Titel. Die nachfolgenden Kaiser waren Bernd Bülles (1991), Heinz Pau (1996), Manfred Derks (2001), Franz Mohn (2006) und zuletzt Thomas Daams (2011). Die Möglichkeit, den Kaisertitel zu erringen haben alle ehemaligen Könige (sofern nicht bereits Kaiser gewesen), die einzige Königin, Marion I.

Buchmann, und der derzeitige König, Frank I. Altes. Am längsten zurück liegt die Königswürde von Heinrich I. Remmen, der 1974 Hasselt regierte. Bislang gab es in Hasselt, im Gegensatz zu anderen Orten, noch keinen "Doppelkönig". Die Schützen treten um 15.45 Uhr am Schießstand an, um ab 16 Uhr den amtierenden Kaiser Thomas am Südplan abzuholen. Nach einem Umzug durch Hasselt beginnt um 17.30 Uhr das Kaiserschießen auf dem Hochstand an der Kalkarer Straße.

Bei kühlen Getränken kann man hier das Ringen um die Preise verfolgen. Um auch der Jugend den Tag attraktiv gestalten zu können, wird ein Sonder-Preisschießen durchgeführt. Wenn der Kaiserschuss gefallen ist, erfolgt die Preisverteilung und die Inthronisation des neuen Kaisers.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau-Hasselt: Das 7. Kaiserschießen ist am Samstag in Hasselt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.