| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Das Festival für Mundart-Freunde

Kreis Kleve. "För Land en Lüj": Mundartnachmittage des Fördervereins in Kellen und Issum.

Die beliebten Mundartmittage vom "Förderkreis für Geschichte und Mundart im Kreis Kleve" finden in diesem Jahr im Vereinshaus in Kleve-Kellen und im Bürgersaal in Issum statt.

Dem Verein ist es gemeinsam mit den örtlichen Heimatvereinen gelungen, wieder ein unterhaltsames und humorvolles Programm zusammen zu stellen.

Zahlreiche Akteure und Gruppen von den unterschiedlichsten Kreis Klever "Mundartinseln" werden auftreten und in ihrem jeweiligen Platt "Lidjes, Dönekes en Vertällekes" zur Freude der Besucher zum Besten geben.

In Kellen und Issum treten auf: Pastor Alois van Doornick, Kalkar; Heino Derkx und Lasse Füngerlings, Walbeck; Hans van Leuven, Lüllingen; Hans Tervooren, Kervenheim; Manfred van Halteren, Bedburg-Hau.

In Kellen sind außerdem zusätzlich noch mit dabei die Plattproaters der Kellener Mundartgruppe Lotti Kirchhoff, Arno Tromp, Johannes Intveen, Hans van den Bos, Marita und Jürgen Bleisteiner, Georg Winnen sowie Kathi Janßen aus Materborn.

Für mundartlichen Gesang sorgen zudem die "Singenden Frösche Kellen", die Moderation übernimmt Helmut Schumacher aus Donsbrüggen.

Unter der Moderation von Johannes van Leuck sind in Issum mit dabei: "Die Ziervelsche Blaage"; Peter Völker, Nieukerk; Erika Nikley, Issum; Hein Devers, Issum. Zum Mitsingen animieren die Mundartsänger der "Parodisten" aus Uedem und vom "Baetzen-Quartett" aus Nieukerk.

Bei Kaffee und Kuchen treten alle Akteure zu Gunsten der Förderung von Geschichte und Mundart im Kreisgebiet "vör lau op".

Während der Veranstaltung, die wiederum traditionell von den Sparkassen im Kreis Kleve unterstützt wird, findet eine große Verlosung statt.

Mundart aus dem Kreis Kleve wird geboten am Sonntag, 18. Oktober, in Kleve Kellen und am darauffolgenden Sonntag, 25. Oktober, in Issum. Begonnen wird jeweils um 15 Uhr, Einlass ist bereits ab 14 Uhr.

Karten zum Preis von fünf Euro gibt es schon in allen Stadt- und Gemeindeverwaltungen oder aber auch bei den bekannten kommunalen Vorverkaufsstellen, dem Kreisarchiv in Geldern, im Info-Center Moyland sowie bei der Sparkasse in Kleve-Kellen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Das Festival für Mundart-Freunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.