| 00.00 Uhr

Kleve
Der Nikolaus beschert die Klever

Kleve: Der Nikolaus beschert die Klever
Der Nikolaus besucht auch in diesem Jahr die Stadt Kleve und kommt mit dem Boot übers Wasser. FOTO: Evers
Kleve. Am Freitag, 4. Dezember, wird es wieder weihnachtlich auf dem Spoykanal. Von Marcel Romahn

Pünktlich, um 17.15 Uhr, werden der Nikolaus und Knecht Ruprecht am Freitag, 4. Dezember, wieder auf ihrem Boot an der Herzogbrücke erscheinen und die Gesichter der Kinder zum strahlen bringen. Das Event "Der Nikolaus kommt übers Wasser", organisiert vom Klever City Netzwerk und unterstützt von vielen Sponsoren, ist seit vielen Jahren Tradition in der Schwanenstadt.

Seit mittlerweile 23 Jahren erfreut der Nikolaus die Klever mit einem spektakulären Auftritt. Begleitet von den Kanuten des Kanuclubs Kleverland fährt er mit seinem Boot über den Spoykanal. Die Strecke wird durch Lichterketten, Fackeln und Scheinwerfer illuminiert. An zwei Stellen - an der Herzogbrücke sowie am Königsgarten - wird es ein spektakuläres Feuerwerk geben. "Der Nikolaus wird durch einen Goldregen fahren", sagt Rolf Verfondern vom Klever City Netzwerk. "Kinder und Erwachsene werden mit dieser besonderen Darbietung schnell in festliche Stimmung kommen."

Landeplatz ist gegen 17.45 Uhr der Königsgarten. Anschließend geht es von dort aus mit einer Kutsche durch die Straßen. Endstation ist der Elsabrunnen am Fischmarkt. Dort wird der Nikolaus Weckmänner, die von den Klever Bäckern Derks, Reffeling und Heicks & Teutenberg gesponsert wurden, an die Kinder verteilen.

Neben gutem Wetter erwarten die Organisatoren in diesem Jahr auch wieder hunderte Kinder, die den Nikolaus auf seinem Weg begleiten. "Seit 1992 feiern wir diesen besonderen Tag", sagt Klaus Fischer vom Klever City Netzwerk. "Heute trifft man am Wegrand sogar auf Väter und Mütter, die früher selbst schon als Kind dabei waren. Seit Jahren ist dieser Tag fest vorgemerkt im Klever Terminkalender."

Hauptsponsor des festlichen Umzuges sind die Stadtwerke. Das Feuerwerk ist eine Spende der Sparkasse Kleve. Für die Sicherheit und den reibungslosen Ablauf sorgen die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk. "Das große Engagement der vielen Helfer ist jedes Jahr beeindruckend", freut sich Verfondern.

Sollte die Veranstaltung bei schlechtem Wetter im schlimmsten Fall abgesagt werden müssen, ertönt die Sirene am Rathaus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Der Nikolaus beschert die Klever


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.