| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Der Traum vom Thron

Bedburg-Hau: Der Traum vom Thron
Präsentierte sich erstmals dem Narrenvolk: Die zukünftige Bedburg-Hauer Tulpenprinzessin Laura Jakobs. FOTO: Gottfried Evers
Bedburg-Hau. Die neue Tulpensonntagsprinzessin Laura Jacobs wurde vorgestellt: Die langjährige Karnevalistin ist "ganz oben angekommen". Von Stephan Derks

Der Saal im Cafe des Schloß-Moylands war mit den Vertretern der Bedburg-Hauer Karnevalisten sehr gut gefüllt, als sich Tulpenprinzessin in spe Laura Jakobs erstmals der Öffentlichkeit und damit dem närrischen Volk präsentierte.

Eine Situation, die Anna Reumer sehr gut kannte. Denn sie befand sich vor einem Jahr an gleicher Stelle, an der nun die 23-jährige Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen stand und es wohl auch kaum noch abwarten kann, bis sie offiziell zur Tulpenprinzessin der Gemeinde Bedburg-Hau gekürt wird.

Doch bevor mehr Details über das waschechte Till-Moyländer Eigengewächs an die Öffentlichkeit dringen sollten, galt es sich zunächst bei Anna für die Absolvierung einer tollen Session zu bedanken, in der sie mit viel Herzlichkeit den Karnevalisten bei ihren zahlreichen Auftritten begegnet war.

In der Vertretung von Bürgermeister Peter Driessen fand Karl-Heinz Gebauer die passenden Worte, um die starke Repräsentation von Anna Reumer während der närrischen Zeit in Erinnerung zu rufen. Zuvor wandte sich Anna noch einmal an die versammelten Karnevalisten, um kurz an die tolle Zeit mit ihren Adjutanten Axel Weber und Marco Weißmann, ihren Garden und Gardistinnen, den Tanzgarden des KC Blau-Gelb Schneppenbaum sowie ihrer musikalischen Unterstützung der Priga 03 zu erinnern, wobei der offizielle Abschied aller Akteure, die die 24-Jährige durch die stürmische Zeit begleitet hatten, am 13. November, ab 20.11 Uhr, in der Materborner Mehrzeckhalle erfolgt.

Nur noch wenige Tage, die Laura Jacobs allerdings schon mächtig entgegenfiebert und die im zarten Alter von fünf Jahren bereits zu den "Tiller Fünkchen" gehörte, der jüngsten Tanzgruppe, die die Till-Moyländer zu bieten haben. Hier lernte sie den Spaß am Tanzen im Allgemeinen und dem des Gardetanzes im Besonderen kennen. Sechs Jahre machte sie mit ihnen die ersten Schritte auf der karnevalistischen Bühne, ehe sie dann zu den "Devils", der mittleren Gruppe, einer Showtanzgruppe unter der Leitung von Katrin Braam wechselte. Mit 17 Jahren wurde sie dann in die große Tanzgarde von Till aufgenommen. Und mit der "GroGaTi", wie diese Garde kurz genannt wird, begleitete sie vor fünf Jahren bereits Tulpenprinzessin Carina I.

"Bis heute bin ich noch aktiv bei der GroGa Ti", ließ die Tulpenprinzessin in spe die Anwesenden wissen. Doch nun erfülle sich für eine waschechte Karnevalistin der größte Traum, den Thron der Narretei zu besteigen. "Die ersten Helau-Rufe lassen auf eine super Session hoffen, die Bedburg- Hauer Narren sind schon voller Vorfreude. Laura Jakobs hat sich sehr gut dem närrischen Volk präsentiert und freut sich sehr auf die kommende, bunte Proklamation", so der Präsident des Bedburg-Hauer Tulpensonntagskomitees Wolfgang Heimings abschließend, ehe das Tambourcorps Till-Moyland, der die künftige Prinzessin durch die Session begleiten wird, allen noch ein Ständchen brachte, das die Narren hervorragend auf die fünfte Jahreszeit einstimmte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Der Traum vom Thron


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.