| 00.00 Uhr

Kleve-Reichswalde
Die 2. Krähentaler Meilertage sind eröffnet

Kleve-Reichswalde: Die 2. Krähentaler Meilertage sind eröffnet
Sascha Dormann und Alex Ludwig fachen den Meiler an. FOTO: Evers
Kleve-Reichswalde. Gut 40 Holzkohlenmeiler hat Herbert Nowak in seinem Leben durchgeführt. Auch am Freitag, als die "Köhlerfreunde Krähental e.V." ihren zweiten Holzkohlenmeiler in Reichswalde entzündeten, schaute das Vereinsmitglied ganz genau hin. Das Entzünden überließ er allerdings den vier Jungköhlern des Vereins: Sascha Dormann, Dirk Vogel, Raimund Ludwig und Alexander Ludwig. Von Jens Helmus

"Die Köhlerei ist ein Beruf, bei dem man viel Gefühl und Erfahrung braucht. Die Jungköhler haben bereits ein gutes Gespür dafür entwickelt", lobt Nowak den Fortschritt seiner Schützlinge, die er seit zwei Jahren in das Handwerk der Köhlerei einweist. Bei der Vorbereitung und der Schichtung des Meilers hat er die Kollegen begleitet, und auch während des zweiwöchigen Schwelprozesses wird er mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wie sich der schwelende Meiler entwickelt, lässt sich nie genau vorhersehen. "Jeder Meiler ist anders", sagt Nowak. Wenn der Wind durchgängig von einer Seite weht, muss man beispielsweise mit dem Stecken von Pfeifen gegensteuern, damit der Schwelprozess nicht aus dem Gleichgewicht gerät. Auch kann es zu kleineren Gasexplosionen im Meiler kommen. Zur Entzündung waren Schirmherr Dr. Günther Bergmann, Kleves stellvertretender Bürgermeister Joachim Schmidt, Schützen und Feuerwehr aus Reichswalde sowie zahlreiche Interessierte gekommen. Gut zwei Wochen werden nun bis zur Ernte der fertigen Holzkohle vergehen - bis dahin dürfen die Köhler den Meiler nicht aus den Augen lassen. Damit es nicht zu einsam wird auf dem Meilerplatz am Krähental 14, laden die Köhlerfreunde bis zum 3. September zu den 2. Krähentaler Meilertagen ein. Besucher können vorbeischauen und sich bei den Köhlern über das alte Handwerk informieren, auch hat der Verein ein Festprogramm auf die Beine gestellt: Am Freitag errichten die Köhler mit einigen Kindern einen kleinen Meiler, der zwei Nächte schwelen und anschließend geerntet werden soll. Am Sonntag findet um 9 Uhr ein katholischer Gottesdienst mit dem Meilerpfarrer Pastor Schmidt statt, dann gibt es ein Frühstücksbuffet, Frühschoppen und Aktivitäten für Jung und Alt. Am Freitag, 1. September, wird ab 20 Uhr beim "Meilerleuchten" gefeiert. Am nächsten Morgen soll die Kohle geerntet und ab 13 Uhr verkauft werden, ein Teil des Erlöses kommt einem guten Zweck zugute. Am Sonntag, 3. September finden die 2. Krähentaler Meilertage dann ihr Ende mit einem deutsch-niederländischen Familientag.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Reichswalde: Die 2. Krähentaler Meilertage sind eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.