| 00.00 Uhr

Kleve
Die Siegergärten des Kreisverbands Kleve stehen fest

Kleve. Entlang des schmalen Wegs gibt es viel zu entdecken. "Hier sind die Möhren, Pastinaken, Einmachgurken, Bohnen", zählt Margot Dassel auf, was sie in den gepflegten Beeten von Erika und Clemens Willing entdeckt. Zwischendurch wächst Basilikum, weiter entfernt Rote Beete und Mangold. Eingefasst sind die Beete im Winnekendonker Garten mit einer Buchsbaumhecke. Margot Dassel ist Teil der Kommission des Gartenwettbewerbs des Kreisverbands Kleve für Heimatpflege. 132 Gärten hat die Kommission begutachtet. Dass die Verkündigung der Sieger gestern in Winnekendonk bei Familie Willing stattfand, war kein Zufall. Sie belegten mit ihrem Garten den ersten Platz in der Kategorie Bauerngarten. Weitere Kategorien sind Vorgärten, Wirtschaftsgärten, naturnahe Gärten, Blumenschmuck und Fassadengestaltung. Der Bauerngarten sei ein Relikt, erklärt Josef Jörissen, stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbands Kleve für Heimatpflege. Er stellt dessen Bedeutung heraus. "Wir hofieren als Kreisverband den Bauerngarten. Er darf nicht in Vergessenheit geraten." Der Vorsitzende des Kreisverbandes, Hans-Gerd Kersten, nennt die wichtige Rolle, die Gärten für die Gesellschaft im Allgemeinen spielen. "Gärten und öffentliche Anlagen sind es, die das Bild eines Ortes ausmachen", betont er. Mit dem Wettbewerb werde die Motivation angestachelt und gleichzeitig den Gartenbesitzern Anerkennung gezollt. In einer weiteren Kategorie, den Sonder- und Gemeinschaftsleistungen, werden Vereinen für besondere Aktivitäten geehrt. Sowohl Winnekendonk, als auch Appeldorn-Kehrum dürfen sich über eine weitere Prämie freuen. Mit jeweils 19 Gärten stellten sie jeweils die höchste Teilnehmerzahl bei dem Wettbewerb. Das gibt jeweils 150 Euro für den Heimatverein. Die Ehrungen finden beim Herbstfest des Kreisverbandes am Samstag, 31. Oktober, in Nierswalde statt.

Gewinner

In der Kategorie Blumenschmuck: 1. Johanna Douben aus Winnekendonk, 2. Eheleute Herbert Verfürth aus Hasselt, 3. Fritz Janßen aus Appeldorn. In der Kategorie Vorgarten: 1. Familie Derksen aus Keeken, 2. Rosi Gomolka aus Winnekendonk, 3. Rolf Leibold aus Reichswalde. In der Kategorie Fassadengestaltung: 1. Alten- und Pflegeheim Mühle Keeken, 2. Hermann Bongers aus Appeldorn, 3. Friedhofsschuppen in Kervenheim. In der Kategorie Wirtschaftsgarten: 1. Eheleute Erwin Heinz in Hasselt, 2. Horst Bos in Schenkenschanz, 3. Eheleute Robert Wolhorn aus Hasselt. In der Kategorie Bauerngarten: 1. Erika Willing aus Winnekendonk, 2. B. Dormann aus Keeken, 3. Familie Janssen-Ostrop aus Nütternden. Aus der Kategorie Naturgarten: 1. Reinhild Michels aus Keeken, 2. Christoph van Kempen aus Appeldorn, 3. Odile Jurgons aus Winnekendonk.

(bimo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Die Siegergärten des Kreisverbands Kleve stehen fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.