| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Die Trecker "pöttern" wieder

Bedburg-Hau. In diesem Jahr wird das 15. allseits bekannte Oldtimer-Traktoren-Treffen in Bedburg-Hau bei der Familie Reimer, erneut mit Einfahrt von der Querallee, für historische Landmaschinen und Traktoren und auch für Besucher, geöffnet.

Am Samstag, dem 20. August, und Sonntag. dem 21. August, jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr können sich kleine und große interessierte Besucher davon überzeugen das sich die mit viel Liebe und Geduld teilweise "Metallveteranen", durch Robustheit und lange Lebensdauer auszeichnen.

So mancher Hobbylandwirt weiß die Funktionstüchtigkeit der historischen Schätzchen bei der Einsaat, beim Maishäckseln, Pflügen, Kartoffel-und Rübenroden, Bindern und Dreschen zu schätzen.

Sicherlich wird sich für viele Väter und Großväter mit ihren Kindern und Enkeln eine Gelegenheit finden, über die Funktionen und Arbeitsweisen der verschiedenen Maschinen zu fachsimpeln. Am Sonntag werden die Traktoren durch eine weitere "Starke Truppe" unterstützt.

Holzrückepferde, der Noriker Sepp (zehn Jahre) und das süddeutsche Kaltblut Sam(acht Jahre), werden ihr Können mit gezogenen landwirtschaftlichen Geräten für grobe und feine Arbeiten zeigen: www.fuhrhalterei-stevens.de

Für die kleinen Besucher steht an beiden Tagen unter anderem eine Strohburg zum toben und verweilen bereit. Bei Kaffee und frisch zubereiteten Waffeln, gekühlten Getränken und Eis und dem beliebten Imbisswagen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Für die so toll hergerichteten Oberlichtwagen und die wohnlich ausgebauten Bauwagen wird eine Stromversorgung gegen Gebühr zur Verfügung gestellt.

Wie die Organisatoren der Ausstellung vermuten, gibt es sicherlich noch weitere Sammler nostalgischer Schlepper und Arbeitsgeräte die ihre Originale einmal zeigen möchten. Eine Bereicherung wäre auch die alte Handwerkskunst, wie zum Beispiel Holzschnitzer, Korbflechter oder die Lederverarbeitung. Wenn Interessenten ihr "altes Handwerk" den Besuchern gern vorstellen und erklären möchten, können sie sich unter der Telefonnummer 02823 417677 melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Die Trecker "pöttern" wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.