| 00.00 Uhr

Wirtschaftsforum Niederrhein
Die Unternehmer des Jahres

Wirtschaftsforum Niederrhein: Die Unternehmer des Jahres
Freuen sich auf die Verleihung des Unternehmerpreises 2017 (von links): Stefan Eich, Walter Heicks, Helmut Tönnissen und Sebastian Gillessen. FOTO: cattelaens
Kleve. Zum 13. Mal verleiht das Wirtschaftsforum Niederrhein den Unternehmerpreis. Am 9. November gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit viel Akrobatik. Der Festredner berichtet aus dem Innersten des Vatikans. Kartenverkauf startet. Von Marc Cattelaens

Wenn das Wirtschaftsforum Niederrhein zur Unternehmerpreisverleihung ruft, kommt das Who-is-Who aus dem Kleverland. Mit Spannung wird in jedem Jahr erwartet, welche Firma die Jury als Preisträger kürt. Am Donnerstag, 9. November, wird das große Geheminis gelüftet, dann nämlich geht ab 19.30 Uhr (Einlass 18.15 Uhr) in der Stadthalle die 13. Ausgabe der Unternehmerpreisverleihung über die Bühne.

"Game Changer" lautet das Motto der diesjährigen Veranstaltung. "Wir wollen Unternehmer auszeichnen, die in ihrer Branche neue Akzente gesetzt haben und mit ihren Innovationen viel bewegt haben", erläutert Stefan Eich, der Vorsitzende des Wirtschaftsforum Niederrhein dieses Motto. "Mit dem Unternehmerpreis wollen wir ein Zeichen dafür setzen, dass unsere Region von engagierten Unternehmern lebt und durch einen starken Mittelstand an Attraktivität gewinnt", so Eich weiter.

Das Duo Ying & Ling will die Gäste mit Akrobatik aus dem chinesischen Nationalzirkus begeistern. FOTO: Wirtschaftsforum

Im ganzen Kreis Kleve hat sich die Jury um ihren Vorsitzenden Professor Leo Verhoef auf die Suche nach geeigneten Kandidaten gemacht. So standen in den letzten Monaten zahlreiche Unternehmensbesuche im Kalender. Manche Unternehmer haben sich selbst beworben, andere Firmen wurden von der Jury vorgeschlagen. "Auch die Wirtschaftsförderer aus den einzelnen Kommunen haben uns so manchen Tipp gegeben", sagt Helmut Tönnissen vom Wirtschaftsforum. Er betont, dass man sich mit der Unternehmerpreisverleihung nicht in Konkurrenz zu lokalen Marketingpreisen sehe. "Das eine schließt das andere nicht aus", sagt Tönnissen.

Die Gäste dürfen sich auf ein buntes Rahmenprogramm freuen. Durch die Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Landrat Wolfgang Spreen steht, führt als Moderator erneut Ludger Kazmierczak. Als Festredner wurde der bekannteste deutsche Vatikan-Korrespondent Andreas Englisch verpflichtet. "Mitreißend und kompetent ermöglicht uns Andreas Englisch einen Blick hinter die Kulissen des Vatikans, erläutert kenntnisreich, wie sich im Konklave die Machtverhältnisse zugunsten von Papst Franziskus verschoben haben, welche Fraktionen um welche Papabili zunächst noch zur Diskussion standen und was letztlich den Ausschlag für die Wahl Jorge Mario Bergoglios gab", sagt Tönnissen. Aufgrund seines profunden Hintergrundwissens gelingt ihm ein sensibles Porträt des neuen Papstes, seiner Herkunft und Fähigkeiten, so die Veranstalter. Und Englisch gibt einen Ausblick darauf, ob und wie es Franziskus gelingen wird, die schwierigen Aufgaben zu bewältigen, die vor ihm liegen.

Der Unternehmerpreis. FOTO: Wirtschaftsforum Niederrhein

Das Duo Ying & Ling will die Gäste mit Akrobatik aus dem chinesischen Nationalzirkus begeistern. Zu asiatischen Klängen und in chinesischen Kostümen wirbeln die beiden Künstlerinnen Tücher auf ihren Zehenspitzen und Fingern durch die Luft und zeigen artistische Meisterleistungen.

Eine ebenfalls fernsehreife Show bieten "Die Farellos". "So etwas habe ich noch nie gesehen", sagt Tönnissen. Während Toni Farello mit seinem Einrad über die Bühne flitzt, kommt die ulkige Frau Schmidt mit drolliger Miene hinterher geeilt. Das ungleiche Paar herrlich serviert temporeiche und humorvolle Darbietungen auf höchstem Niveau.

"Die Farellos" machen eine tolle Show mit dem Einrad. FOTO: Wirtschaftsforum Niederrhein

Die "Jumping Queens" sind aus der TV-Show "Supertalent" bekannt. Die Gruppe aus Schaephuysen bei Kevelaer besteht aus 16 Frauen, die dem Publikum beweisen wollen, wie viel Spaß Kraft-Ausdauersport auf dem Trampolin macht.

Im Anschluss an das Saalprogramm findet ab etwa 22 Uhr ein "Get together" mit Getränken, Häppchen und guten Gesprächen im Foyer der Stadthalle statt.

Eintrittskarten für die Verleihung des Unternehmerpreises sind über das Online-Ticketsystem auf www.wirtschaftsforum-niederrhein.com zum Preis von 30 Euro erhältlich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wirtschaftsforum Niederrhein: Die Unternehmer des Jahres


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.