| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
DLRG in Sorge: Flüchtlinge sind oft Nichtschwimmer

Kreis Kleve. Mit großer Sorge gehen die Einsatzkräfte der DLRG im Bezirk Kreis Kleve in die Freibadsaison. Viele der hier lebenden Flüchtlinge können leider nicht richtig schwimmen. Der DLRG wurde aus mehreren Hallenbädern berichtet, dass es mindestens einmal pro Woche zu Notsituationen kommt, in denen Menschen aus dem Wasser geholfen werden muss. Die DLRG fürchtet, dass im Hochsommer bei vollen Schwimm- und Freibädern die Situation noch gefährlicher wird.

Deshalb weist die DLRG nochmal auf die Baderegeln in verschiedenen Landessprachen hin und hofft, dass sich diese verbreiten. Zu finden sind die Regeln auf der Homepage www.dlrg-kreis-kleve.de. Man hofft, die Situation an den Schwimmbecken und in den Freibädern etwas zu entspannen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: DLRG in Sorge: Flüchtlinge sind oft Nichtschwimmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.