| 13.38 Uhr

Kleve
Drei Kölner mit zwei Kilogramm Marihuana erwischt

Hintergrund: Das sollten Sie über Cannabis wissen
Hintergrund: Das sollten Sie über Cannabis wissen FOTO: dpa, ABIR SULTAN
Kleve. Bei einer Verkehrskontrolle auf dem Rastplatz Kalbecker Forst an der A57 zwischen Kleve und Goch hat die Polizei zwei Kilogramm Marihuana im Wert von 18.000 Euro sicherstellen können. Gegen den Fahrer wurde Haftbefehl erlassen.

Am frühen Montagmorgen um 00.15 Uhr kontrollierte die Bundespolizei auf der A57 am Rastplatz Kalbecker Forst drei Männer aus Köln im Alter von 22, 26 und 31 Jahren. Sie waren in einem Ford Fiesta mit Hamburger Zulassung unterwegs.

Auf Nachfrage gaben die Reisenden gaben an, in den Niederlanden geangelt zu haben. Im Rahmen der Personalienüberprüfung händigten zwei Männer den Beamten geringe Mengen Marihuana (2,5 und 2,4 Gramm) freiwillig aus.

Bei der im Anschluss durchgeführten Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten im Kofferraum in einer Sporttasche zwei weitere Kilogramm der Droge mit einem Straßenverkaufswert von 18.000 Euro. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Männer und die Betäubungsmittel dem Zollfahndungsamt übergeben.

Der Richter ordnete gegen den 31-jährigen Fahrer Untersuchungshaft an. Die Mitfahrer durften nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen weiterreisen.

(p-m)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.