| 12.58 Uhr

Kleve
Dschungelkönig gab Autogramme in Serie

Dschungelkönig 2008: Ross Antony gab Autogramme in Kleve in Serie
"Dschungelkönig" Ross Antony begrüßte seine Anhänger vor dem Klever Saturn-Markt. Zwei Stunden lang schrieb er Autogramme. FOTO: RP-Foto. Gottfried Evers
Kleve. Ross Antony besuchte den Saturn-Markt in Kleves Neuer Mitte. Ein Fan kam aus Bayern angereist. Von Sabrina Peters

Auf seiner Promotionstour für sein gerade erschienenes Album Tatort Liebe machte der Pop- und Schlagersänger Ross Antony einen Halt in Kleve. Vor dem Haupteingang von Saturn in der Neuen Mitte sollte der Dschungelkönig aus dem Jahr 2008 eigentlich drei Lieder aus seinem Album vorstellen und auf der kleinen Bühne performen, doch die Technik, für die allerdings weder der Musiker noch Saturn etwas konnte, spielte nicht mit. Nach einem Lied war schon Schluss. "Ich hätte gerne mehr gesungen", sagte Antony, dem sein neues Album sehr am Herzen liegt. "Es behandelt alle Facetten von Liebe. Den Tod, einen geliebten Menschen gehen lassen zu müssen, betrogen zu werden, aber auch die schönen Seiten", stellte Antony vor.

In Kleve musste er dann seine Autogrammstunde vorziehen, bei der seine Musik im Hintergrund zu hören war. Für sein kleines Konzert blieb danach keine Zeit mehr. "So konnte ich mir aber mehr Zeit für Autogramme nehmen. Darüber freuen sich Fans sehr", konnte er dem Ganzen später im Gespräch mit unserer Redaktion auch etwas Gutes abgewinnen.

Trotz der Technik-Panne gewann Antony, der durch die Popstars-Band Bro'Sis berühmt geworden ist, bei seinem zweiten Besuch in Kleve vor dem Saturn-Markt jedoch einen erfreulichen Eindruck von der Schwanenstadt.

"In kleineren Städten ist es oftmals schöner aufzutreten. Die wollen einen unbedingt sehen, freuen sich mehr. Außerdem ist die Atmosphäre ruhiger und näher", sagte Antony. Er habe sich deshalb für jeden Einzelnen etwas mehr Zeit nehmen können, was ihm spürbar Spaß bereitete. Fast zwei Stunden lang schrieb er geduldig Autogramme, machte Fotos mit seinen Fans und unterhielt sich mit ihnen.

Neben zahlreichen Klevern war auch Nicole Steffens in die Neue Mitte der Schwanenstadt gekommen, um ihrem Idol nah zu kommen. Sie hatte die wohl weiteste Anfahrt in Kauf genommen. "Ich bin heute um 4 Uhr aus dem bayerischen Bad Aibling hierher gefahren", berichtete sie. Mit dabei hatte sie auch ein Geschenk für Antony, dass sie ihm bei der Autogrammstunde überreichte.

"Das ist toll. Ich habe extra einen Raum für alle Sachen, die mir Fans schenken. Der ist schon sehr voll, weil ich mich von nichts trennen kann", verriet Ross Antony unserer Redaktion lachend. Die Geschenke seiner Klever Fans, die in kürzester Zeit die streng-limitierte Fan-Box unter anderem mit dem neuen Album aufkauften, bewahre er dort künftig ebenfalls auf, versprach Antony.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dschungelkönig 2008: Ross Antony gab Autogramme in Kleve in Serie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.