| 00.00 Uhr

Kalkar
Ehrungen für Feuerwehr-Männer

Kalkar. Zum zweiten Mal in diesem Jahr sind Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kalkar für ihre langjährige Dienstzeit geehrt worden. Im Ratssaal nahm Bürgermeisterin Britta Schulz erstmalig an dieser Veranstaltung teil. "Ehrenamtliche Feuerwehrleute sind die zuverlässigsten und am vertrauenswürdigsten Diener am öffentlichen Wohl. Ich habe sie erlebt als echte Staatsdiener." Mit diesem Zitat des Altbundeskanzler Helmut Schmidt begrüßte der Leiter der Feuerwehr Kalkar Georg Bouwmann die zahlreich erschienenen Kameradinnen und Kameraden.

Bevor die Ehrungen durch Georg Bouwmann, Roland Matenaer und Britta Schulz vorgenommen wurden, überreichte Georg Bouwmann durch den Führungswechsel der Löschgruppe Hönnepel den Kameraden Clemens Görtz als Löschgruppenführer, Thorsten Görtz als Löschgruppen Stellvertreter und Jörg Jansen ebenfalls als Löschgruppen Stellvertreter ihre Ernennungsurkunden. Norbert Oymanns erhielt seine Entlassungsurkunde.

Auf eine 50 jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kalkar können Johannes Heck vom Löschzug Kalkar sowie die Kameraden Franz Scholtink und Oskar Schreiber von der Löschgruppe Emmericher-Eyland/Huisberden/Bylerward zurück blicken. Das Feuerwehrehrenzeichen des Landes Nordrhein-Westfalen in Silber für eine 25 jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr Kalkar erhielten Rainer Albers (Niedermörmter), Andreas Arnds (Grieth), Stefan Bongers (Niedermörmter), Stefan Fröhlke (Wissel) Andreas Hell (Grieth), Torsten Kösters (LG Wissel), Guido Peters (Wissel), Thomas Pohle (Niedermörmter), Jörg Schick (Appeldorn) und Ulrich Schoofs (Wissel). Das Feuerwehrehrenzeichen des Landes Nordrheinwestfalen in Gold für 35 jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr Kalkar erhielten Frank Eckers (Wissel), Paul Fischer (Grieth), Karl-Heinz Höfkens (Grieth) und Manfred Theyßen (Grieth). In die Alters- und Ehrenabteilung wurden vier Kameraden verabschiedet, Erwin van Elten (Appeldorn), Heiner Pekel (Emmericher Eyland), Herbert Kammans (Mitte) und Karl-Heinz Höfkens (Grieth).

Das Bronzene Feuerwehrkreuz - eine der höchsten Auszeichnungen - erhielt als erster Kamerad aus der Feuerwehr Kalkar Norbert Oymanns (Hönnepel).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: Ehrungen für Feuerwehr-Männer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.