| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Ein Blick in den Klassenraum der Zukunft

Bedburg-Hau. Der Klassenraum der Zukunft hat an der St. Markus Grundschule in Schneppenbaum und Hasselt Einzug gehalten. Für den Standort Schneppenbaum konnten ein Touch-Display-Board und für den Standort Hasselt, Dank dem dortigen Förderverein sogar zwei Boards angeschafft werden. Sie ergänzen die bisherigen "Tafeln mit Kreide" und bieten Lehrern und Schülern nun die besten technischen Voraussetzungen zur zeitgemäßen und interaktiven Vermittlung innovativer Lerninhalte.

Montiert auf fahrbaren Display-Rollern ist es möglich, die Boards in verschiedenen Klassenräumen zu nutzen, so dass jeweils zwei Klassen davon profitieren können.

Mit entsprechender Software ausgerüstet ist es einerseits möglich Seiten aus dem Mathebuch per Mouseklick zu präsentieren, englische Wörter und deren Aussprache aktiv zu erarbeiten sowie Lese- und Silbenübungen für den Anfangsunterricht zu nutzen, andererseits auch das Internet mit einzusetzen. Der Unterricht wird aufgelockert, die Schüler zeigen sich motiviert und arbeiten sehr gern mit den Touch-Display-Board. Es ist ein Medium, das auch "mehrkanaliges" Lernen ermöglicht, also sowohl über die Augen (visuell) als auch über die Ohren (auditiv).

Ziel ist es nun, sobald wie möglich weitere Geräte für die anderen Klassen zur Verfügung zu stellen. Damit dies erreicht werden kann, werben die beiden Fördervereine für neue Mitglieder und bitten um Unterstützung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Ein Blick in den Klassenraum der Zukunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.