| 00.00 Uhr

Kleve-Kellen
Ein neuer Altar für St. Willibrord

Kleve-Kellen. Der Altar der Pfarrkirche der Kirchengemeinde St. Willibrord Kellen wird in den Tagen vor der Wiedereröffnung aufgestellt. Die Gemeinde ist zur Auflegung der Mensa (Altarplatte) eingeladen. Der Altar - wie auch Ambo und Vorstehersitz - wurde aus dem vorhandenen Altar gewonnen und durch Materialergänzung in die neue Form gebracht. In die Pfarrkirche eingeladen wird für Mittwoch, 12. Oktober, 18 Uhr. "Ganz gewiss ist dies ein besonderer Moment bei der Fertigstellung des veränderten gottesdienstlichen Raumes, denn der Altar, der nunmehr inmitten der Gemeinde steht, bezeichnet Jesus Christus, den lebendigen Stein (1 Petrus 2,4) sichtbar und dauerhaft", sagt der leitende Pfarrer Stefan Notz.

Das Auflegen der Altarmensa wird mit Gebet und Gesang begleitet. Erläuterungen zur Gestaltungsweise der liturgischen Orte sollen das Geschehen begleiten oder ergänzen. Der Steinmetz wird die Gläubigen aktiv in den Vorgang der Auflegung der Mensa einbeziehen. Interessierte sind willkommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Kellen: Ein neuer Altar für St. Willibrord


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.