| 00.00 Uhr

Kleve
Ein nicht alltäglicher Tag bei der Sparkasse

Kleve. Vier Mitarbeiter feiern heute ihr 40-jähriges Dienstjubiläum/19 Jubilare sind es in diesem Jahr

Ein nicht alltäglicher Anlass bietet sich jetzt in der Sparkasse Kleve: die Vorstände Rudi van Zoggel und Wilfried Röth sowie Thomas Schmidt vom Personalrat können stellvertretend insgesamt vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum 40-jährigen Dienstjubiläum gratulieren.

Insgesamt 19 Kolleginnen und Kollegen können in diesem Jahr auf 25-jähriges oder 40-jähriges Sparkassenberufsleben zurückblicken - ein deutliches Zeichen für gelebte Sparkassenfamilie, heißt es in einer Mitteilung der Sparkasse Kleve über die Jubiläen.

Sparkassendirektor Rudi van Zoggel würdigt die Arbeit der Sparkassen-Jubilare: "Trotz aller technischen Möglichkeiten legen unsere Kunden großen Wert darauf, persönliche Ansprechpartner vorzufinden - unsere Jubilare legen ein Zeugnis davon ab und haben das Gesicht der Sparkasse mit geprägt. Mit ihrem Einsatz in der Kundenbetreuung und in internen Bereichen haben sie zum Erfolg der Sparkasse beigetragen und ihren Dienst nicht zuletzt auch im Interesse der Kunden versehen. Gemeinsam mit allen Jubilaren dieses Jahres werden wir diesen Anlass gebührend begehen, da wird sicherlich so manche nette Begebenheit wieder aus der Erinnerung hervorgekramt."

Alle vier Jubilare begannen ihre Ausbildung am 1. August 1975 bei der Kreis- und Stadtsparkasse Kleve - die Berufswege führten sie dann aber an verschiedene Stellen in der Sparkasse.

Michaele Schmitt fand ihren Arbeitsbereich im Geschäftsstellenbereich, hier ist sie seit vielen Jahren eines der vertrauten Gesichter in der Kundenbetreuung der Geschäftsstelle Uedem.

Jürgen van der Staak war viele Jahre als Kundenberater vor allem in der Geschäftsstelle Brücktor und der Hauptstelle tätig, daneben legte er die Prüfung zum Sparkassenfachwirt ab. Im Frühjahr 2014 übernahm er eine verantwortliche Aufgabe in der Unternehmenssteuerung.

Manfred Köster war zunächst 12 Jahre in der Kundenberatung verschiedener Geschäftsstellen eingesetzt. Nach der Prüfung zum Sparkassenbetriebswirt schlossen sich Stationen im Firmenkreditbereich, zuletzt als Leiter "Bauträger-Kredite" an. Seit 2003 leitet er die neu geschaffene Geschäftsstelle Bedburg- Hau, Klosterplatz.

Karl Kreutzer startete ebenfalls im Geschäftsstellenbereich. Nach der Fortbildung zum Sparkassenbetriebswirt im Jahr 1984 entschied er sich für die Übernahme von Aufgaben im Vorstandsstab und leitet heute den Bereich Unternehmenssteuerung.

Seit seiner Berufung zum Vertreter des Vorstandes im Oktober 2000 gehört Herr Kreutzer zur Führungsspitze der Sparkasse Kleve.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Ein nicht alltäglicher Tag bei der Sparkasse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.