| 13.01 Uhr
Kreis Kleve
Elf neue Auszubildende beim Kreis Kleve
Kreis Kleve: Elf neue Auszubildende beim Kreis Kleve
Die elf neuen Auszubildenden mit Ausbildungsleiter Wilfried Schoofs (l.) und Landrat Wolfgang Spreen (r.). FOTO: privat
Kreis Kleve. Zum ersten August beginnen traditionell viele junge Menschen ihre Ausbildung. Auch in der Kreisverwaltung Kleve haben insgesamt elf neue Auszubildende ihren Dienst angetreten.

Sie wurden von Landrat Wolfgang Spreen und Ausbildungsleiter Wilfried Schoofs an ihrem ersten Arbeitstag begrüßt.

Neben je einer Auszubildenden für den Beruf der Vermessungstechnikerin, der Fachinformatikerin mit der Fachrichtung Systemintegration und der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Archiv erlernen acht Auszubildende den Beruf des/der Verwaltungsfachgestellten. Diese wird wie in den vergangenen Jahren als kombinierte Ausbildung angeboten mit der Möglichkeit, zusätzlich die Qualifikation einer/s Bürokauffrau/-manns zu erwerben.

Auch wenn die Ausbildung beim Kreis über den Bedarf erfolgt und damit keine Übernahmegarantie gegeben ist, sieht Landrat Wolfgang Spreen durch den Berufsabschluss wesentliche Vorteile für die beruflichen Perspektiven dieser jungen Menschen. Spreen: “Unsere Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen, dass eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung und ggf. zusätzlich erworbene Qualifikationen die Vermittlungschancen am Arbeitsmarkt erheblich verbessern und die Auszubildenden motivieren.“ Folgende Auszubildende wurden zum 01. August bei der Kreisverwaltung Kleve eingestellt: Vermessungstechnikerin Lena Büns, Kranenburg, Fachinformatikerin – Fachrichtung Systemintegration Sandra Joosten, Weeze Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste – Fachrichtung Archiv Victoria Giese, Geldern Verwaltungsfachangestellten Christina Dargel Kleve Anne Egerding, Kevelaer Daniel Gnoß, Goch Hein Helmes, Rees Malina Kopka, Kamp-Lintfort Lisa Neumann, Emmerich Ivonne Oymann, Issum Christine Thyssen, Xanten

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar