| 00.00 Uhr

Kranenburg
Erneuter Einbruch in der Freien Tankstelle

Kranenburg. Schon wieder ein Tankstelleneinbruch in Kranenburg: Wieder einmal war die Freie Tankstelle an der Klever Straße das Ziel der Täter. Genauer gesagt schlugen sie in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Scheibe ein und gelangten so in den Verkaufsraum.

Erst vor drei Tagen gab es dort einen ähnlichen Zwischenfall (wir berichteten). So versuchten Unbekannte bereits am frühen Samstagmorgen, gewaltsam in das Tankstellengebäude einzudringen. Dabei wurden sie vermutlich durch eine ausgelöste Alarmanlage gestört. Zeugen sahen gegen 0.30 Uhr einen weißen VW Caddy, der mit niederländischem Kennzeichen Richtung Wyler floh. Beute machten sie an diesem Abend nicht .

In der Nacht zu Dienstag störte gegen 3.15 Uhr offenbar wieder einmal die Alarmanlage die Täter. Denn durch das akustische Signal wurden diesmal die Nachbarn geweckt. Dabei handelt es sich um einen 28 Jahre alten Mann und dessen Bruder, 38 Jahre alt. Aus der Wohnung konnte der 28-Jährige auf dem Tankstellengelände eine Person, die sich in unmittelbarer Nähe eines BMW aufhielt, beobachten. Der 38-Jährige suchte direkt die Tankstelle auf. Dort begegneten ihm zwei weitere maskierte Männer. "Einen Kontakt zwischen Zeuge und Täter gab es aber nicht", wie Manfred Jakobi, Sprecher der Polizei im Kreis Kleve auf Nachfrage berichtet. Im Gegenteil, die drei Täter stiegen in den BMW und flüchteten auf der B 504 in Richtung der Niederlande. Dem Zeugen gelang es jedoch noch, mit einer mitgenommenen Holzplatte, die Heckscheibe des Autos einzuschlagen.

Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen dunklen BMW Kombi mit Klever Kennzeichen. Alle Täter waren etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank. Sie waren dunkel gekleidet und trugen Sturmhauben. Die Sprache der Täter war vermutlich osteuropäisch. Sie erbeuteten in dieser Nacht Bargeld und Tabakwaren.

Ob es Zusammenhänge zwischen den beiden Taten gibt, kann die Polizei derzeit noch nicht sagen. "Wir müssen erst die Tatumstände klären", so Jakobi.

Info: Hinweise zu beiden Fällen an die Kripo Kleve, Telefon 02821 5040.

(jul)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Erneuter Einbruch in der Freien Tankstelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.