| 00.00 Uhr

Kleve
Euregio verabschiedet Paul-Heinz Böhmer

Kleve. Die Euregio Rhein-Waal hat Jaques Lemmerman von den Koninklijke Marechaussee und Kreisbrandmeister Paul-Heinz Böhmer vom Kreis Kleve verabschiedet.

Beide Männer waren - Paul-Heinz Böhmer seit 2004, Jaques Lemmerman seit 2007 - Mitglied des Runden Tisches öffentliche Ordnung und Sicherheit der Euregio Rhein-Waal und werden Ende März ihr Dienstverhältnis aufgrund des Erreichens des Pensionsalters beenden.

Die Euregio Rhein-Waal organisiert seit 2002 zweimal pro Jahr ein Tischgespräch unter dem Aspekt "Öffentliche Ordnung und Sicherheit". Während dieses Runden Tischgesprächs berichten die teilnehmenden Instanzen dann über aktuelle Themen, wie die Bekämpfung von Finanzkriminalität, Sicherheitsprozeduren bei der Erweiterung der Betuwelinie in Deutschland und die Umstrukturierung der niederländischen und deutschen Polizei.

Sowohl Jaques Lemmerman als auch Paul-Heinz Böhmer haben sich stets mit besonderem Engagement für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit eingesetzt und werden für ihren großen Einsatz geschätzt. Lemmermans Nachfolge tritt Charlie Smink an und der Nachfolger von Böhmer wird Reiner Gilles.

Teilnehmende deutsche Instanzen an dem Runden Tisch sind: Bundespolizeiinspektion Kleve, Bundespolizei gemeinsame Verbindungsstelle NL, Kreis Kleve, Kreis Wesel, Kreisbrandmeister Kleve, Kreispolizeibehörde Kleve.

Für die Niederlande nehmen an den Gesprächen teil: Ghor Gelderland-Zuid, Hulpverlening Gelderland-Midden, Koninklijke Marechaussee, Politie Gelderland-Zuid, Politie Limburg-Noord, Politie Twente, Veiligheidsregio Gelderland-Zuid, Veiligheidsregio Noord- en Oost-Gelderland.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Euregio verabschiedet Paul-Heinz Böhmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.