| 00.00 Uhr

Kleve
Fachkräfte von morgen bei Spectro

Kleve. Neun neue Auszubildende haben ihre Berufsausbildung bei Spectro begonnen. Drei angehende Elektroniker für Geräte und Systeme, zwei Physiklaboranten, zwei Industriekaufleute und erstmalig auch zwei Fachkräfte für Lagerlogistik durchlaufen in den kommenden drei Jahren ihre Ausbildung bei Spectro und erhalten so ein fundiertes Rüstzeug für ihre berufliche Zukunft. Aktuell beschäftigt der führende Anbieter von Geräten für die Elementanalyse 23 Auszubildend in Kleve.

"Mit dem neu angebotenen Ausbildungsgang 'Fachkraft für Lagerlogistik' bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit, nicht nur die Prozesse im Lagerwesen umfassend kennenzulernen, sondern auch in den angrenzenden logistischen Bereichen des Unternehmens wertvolle Erfahrungen zu sammeln", erklärt Merve Heynen, Kaufmännische Ausbildungsleiterin von Spectro.

Der neue Ausbildungsgang, bei dem es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf mit IHK-Abschluss handelt, wird alle zwei Jahre angeboten.

Das Auswahlverfahren für den Ausbildungsstart 2017 beginnt bereits im Oktober. Entsprechende Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden. Für die Ausbildung bei Spectro wird für Physiklaboranten und Industriekaufleute die Fachhochschulreife und für Elektroniker die Fachoberschulreife vorausgesetzt. Wer sich für das nächste Jahr bewerben möchte, sollte neben entsprechenden Schulnoten ein großes Interesse für Naturwissenschaften und Technik mitbringen.

Weitere Informationen zu einer Karriere bei Spectro gibt es im Internet unter www.spectro.de/karriere.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Fachkräfte von morgen bei Spectro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.