| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Familie und Beruf vereinbaren

Kreis Kleve. Kreis Klever WfG und Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein

Familienbewusstsein lohnt sich auch für Arbeitgeber, denn es erhöht die Attraktivität des Unternehmens. Zufriedene Beschäftigte bedeuten eine gesteigerte Mitarbeitermotivation und Produktivität. Gleichzeitig sinken die Fehlzeitenquote, die Krankheitsquote, und die Elternzeiten der weiblichen Beschäftigten verkürzen sich. Es sprechen also gute Gründe dafür, Eltern bei der Betreuung ihrer Kinder zu unterstützen.

Einige mögliche Lösungsansätze für eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf liefert die geplante Forumsveranstaltung vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein, die entstanden ist in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve.

Monika Stier von der Gesellschaft "Impuls Soziales Management" wird einen Überblick über die verschiedenen Formen der Kinderbetreuung geben, die Fördermöglichkeiten aufzeigen und zudem eine Beschreibung des Umsetzungsprozesses liefern.

Im anschließenden Praxisaustausch berichtet dann Dietmar Schlug, Geschäftsleiter für den Bereich Personal bei der Tel-Inform Customer Services GmbH in Kleve, von den ersten Umsetzungsschritten und gibt gemeinsam mit Johanna Hachmann vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein einen Einblick in die Zusammenarbeit.

Steuerberater Nicolai Müller von der Dr. Müller, Hufschmidt Steuerberatungsgesellschaft und ebenso Mitherausgeber des Buches "Werteorientierte Führung von Familienunternehmen" stellt Lösungsansätze aus der eigenen Kanzlei heraus.

Die Veranstaltung richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen und findet statt am Donnerstag, 14. September, von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Dienstleistungszentrum Poort von Duitsland - Poort van Holland. Die Anschrift lautet: Siemensstraße 31, 47533 Kleve.

Anmeldungen zur kostenfreien Veranstaltung in Kleve sind ab sofort möglich per E-Mail an info@wfg-kreis-kleve.de oder aber auch telefonisch unter der Telefonnummer 02821 72810.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Familie und Beruf vereinbaren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.