| 00.00 Uhr

Kleve
Familientreffen mit geballter Musikalität

Kleve. Nachdem Nicolai und Wassily Gerassimez an Flügel und Violoncello bereits das Publikum im Kurhaus zu Begeisterungsstürmen hinrissen, war klar, dass man hier unbedingt auch den dritten dieser Brüder kennenlernen wollte. Zusammen mit dem Schlagzeuger Alexej betreten beim Reihenkonzert am 10. Mai, 20 Uhr, in der Klever Stadthalle nun alle drei Gebrüder Gerassimez zum "Family Clash" das Konzertpodium.

Die drei jungen Solisten kommen aus einer Essener Musikerfamilie ("wir können gar kein russisch"), wurden mehrfach international ausgezeichnet und gewannen alle den Deutschen Musikwettbewerb. Ob allein, mit Kammermusikern oder als Solisten mit Orchester: der Perkussionist Alexej, Nicolai, der Pianist, und Wassily am Cello erobern gerade die Konzerthäuser der Welt und ziehen mit ihrer grenzenlosen Musikalität Publikum aller Generationen in ihren Bann. Dabei beherrscht jeder meisterhaft sein Instrument - wechselt aber auch schon einmal mit Leichtigkeit ins andere Fach. Bei aller Individualität harmonieren die Gebrüder im musikalischen Zusammenspiel wie aus einem Guss. Mit virtuoser Perfektion, Liebe zum lyrischen Detail und augenzwinkerndem Humor begeistert ihre Interpretationskunst in verteilten Geschwister-Rollen. Darüber hinaus arrangieren und komponieren sie sich ihre eigene Musik und programmieren diese Werke zwischen Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Bohuslav Martinu, Steve Reich und Fazil Say. So prallt in ihrem spektakulären Konzertprogramm "Family Clash" (clash = engl. Zusammenprall) dreifach geballte Musikalität aufeinander. Dabei drehen die Gerassimez' leicht an unseren Hörgewohnheiten und machen es uns fast unmöglich, ruhig auf den Stühlen zu sitzen. Nicolai Gerassimez besucht am Morgen nach dem Konzert im Rahmen von "Rhapsody in School" die Karl-Kisters-Realschule Kleve-Kellen. Das Konzert wird gefördert vom Kultursekretariat NRW.

Um 19 Uhr (s.t.) gibt Hans Linnartz die Konzerteinführung "Das dritte Ohr" mit einem der drei Brüder. Kartenverkauf (16 €/Schüler und Studenten: 8 €): beim Fachbereich Kultur (Tel. 02821-84254), im Bürgerbüro der Stadt Kleve (Tel. 02821-84600) sowie an der Abendkasse (Tel. 02821-970808).

Einlass: "kurz vor" 19 Uhr.

(sh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Familientreffen mit geballter Musikalität


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.