| 00.00 Uhr

Kleve/Kalkar/Kranenburg
Ferien vor der Haustür: Es sind noch Plätze frei

Kleve/Kalkar/Kranenburg. Vor einer Woche haben die Schulferien in NRW begonnen und damit auch das Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche in der Region. Von Maria van de Sand

Die großen Ferien haben vor einer Woche begonnen. Kinder und Jugendliche freuen sich auf die schulfreie Zeit, während Eltern nicht selten wissen, wo sie den Nachwuchs etwa während der eigenen Arbeitszeit unterbringen können. Sehr gute Alternativen zur Betreuung bieten zahlreiche Ferienmaßnahmen im Kleverland. Etwa der Fingerhutshof in Kalkar oder auf dem Robinsonspielplatz in Kleve. Einige Maßnahmen sind bereits angelaufen oder ausgebucht. Doch gibt es auch noch für Kurzentschlossene freie Plätze. Hier eine Übersicht zu den Angeboten und freien Restplätzen:

Fingerhutshof: In Kalkar-Wissel sind die Monster los. Zu zwei verschiedenen Terminen warten dort spannende Abenteuer auf Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Organisiert wird die Tagesfreizeit von der Kreisverwaltung Kleve. Busse fahren morgens ab 9 Uhr von verschiedenen Einstiegsstellen (Bedburg-Hau, Kalkar, Kranenburg, Rees, Uedem) zum Fingerhutshof und abends gegen 17 Uhr zurück.

In der Woche von Dienstag, 21. Juli, bis Montag, 29. Juli (außer Sa./So.) sind aktuell noch Plätze frei. Kontakt Stadt Kleve: Andrea Gerritsen, Telefon 02821 99799-646, oder Sandra Lucassen 02821 99799-608.

Ferienspaß Kalkar: Der Stadtjugendring Kalkar veranstaltet in Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen ein Programm für Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren. Diesen Sommer geht es unter anderem auf die Spuren von Winnetou und Old Shatterhand, auf "eine bunte Weltreise", in die sportliche Natur und in das Mittelalter. Ansprechpartner ist Wolfgang Heinz (Telefon: 02824 3828, E-Mail: Wolfgang-Heinz51@web.de).

Ferienspaß Wissel "Indianerdorf" Diese dreitägige Ferienmaßnahme für Kinder und Jugendliche hat am Freitag begonnen und läuft noch Sonntag und Montag.

Ferienspaß in Bedburg-Hau: Die "Sommerferienaktion Ferienspaß" besteht in Hau über den Gemeindejugendring schon seit mehr als 30 Jahren. Freiwillige Helfer stellen alljährlich ein tolles Programm für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren zusammen.

In der Zeit vom 13. bis 24. Juli, montags bis freitags, können die Kinder auch noch kurzfristig angemeldet werden. Das Ganze findet jeweils von 9.30 bis 16.30 Uhr an der Sportanlage Antoniterstraße des SV Bedburg-Hau statt. Informationen bei Johannes Neuy unter Telefon: 02821 6367.

Robinsonspielplatz Kleve: Die nächste Adresse zur Ferienmaßnahme ist der Robinsonspielplatz. Hier bietet der Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Kleve zwei Tagesferienmaßnahmen an, die speziell für Kinder gedacht sind, die aufgrund ihres Handicaps an vielen Ferienveranstaltungen nicht teilnehmen können. Lagerfeuer, Wasserschlacht, Bastel- und Musikangebote, Hüttenbauen sind nur einige der Aktivitäten, die dort angeboten werden.

Für die Woche vom Montag, 27. Juli, bis Freitag, 31. Juli, können Eltern Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren noch anmelden. Der Spielplatz ist täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Kontakt Stadt Kleve: Andrea Gerritsen, Telefon 02821 99799-646, oder Sandra Lucassen 02821 99799-608.

Jugendtagungsstätte Wolfsberg: In Kranenburg steht das zweiwöchige Ferienprogramm dieses Jahr unter dem Motto "Waldgeister und Zauberfeen im Wolfsberg Forest". Dieses Programm ist ausgebucht.

Sportkurse

Zahlreiche Vereine in und um Kleve herum bieten in den Ferien spezielle Kurse an. Bei vielen Veranstaltungen gibt es noch freie Plätze. Zuvor sollte man Kontakt zu den Vereinen aufnehmen.

Genauere Infos zu den Terminen und Orten gibt es auch auf der Internetseite der Stadt Kleve unter www.kleve.de/de/dienstleistungen/ferienmassnahmen.

Schießsport: im Schützenhaus Kellen, organisiert durch die Sankt Georg Schützenbruderschaft Kleve. (www.sankt-georgschuetzenbruderschaft-kleve.de)

Judo: in der Vereinshalle des Judoclubs Asahi, Heinrich-Bause-Str. 2 (www.judo-club-asahi.de oder Email an info@judo-clubasahi.de)

Schach: im Karl-Leisner-Jugendheim, Nassauer Mauer 5-9, Organisator ist der Schachklub Turm Kleve (www.turmkleve.de).

Angeln: im Angelsportverein Kleve an der Ziegelstraße, Rindern (www.angelsportverein-kleve.de).

Rudern: im Bootshaus des Clever Ruderclubs (Schleuse in Brienen, www.clever-rc.de oder E-Mail: info@clever-rc.de).

Reiten: in der Reithalle an der Schmelenheide 75 in Bedburg-Hau Veranstalter: Reitverein Lohengrin Hau 1921 (www.rv-lohengrin-hau.de).

Fitness, Natur, Kneipp: in der Wassertretanlage Kneipp-Becken, im Stillen Winkel (www.kneipp-verein-kleve.de).

Segeln: an der Steganlage Brienen (Schleuse), Organisator: Klever Segelgemeinschaft (www.ksg-kleve.de).

Karate im Drachenstil: in der Turnhalle Karl-Leisner-Grundschule, Klombeckstraße, BSV Roter Drache Kleve (Internet: www.roter-drache.de).

Erlebnistage in den Ferien lassen sich über die Kleve Marketing GmbH & Co. KG buchen:

Survival-Naturerlebnis-Tag am Donnerstag, 16. Juli: Veranstalter ist die NABU Naturschutzstation in Kranenburg.

Entdeckertour durch die Schwanenburg am Mittwoch, 5. August: Für Kinder im Grundschulalter.

Informationen zu beiden Veranstaltungen unter Telefon: 02821 895090 oder E-Mail: stadtmarketing@kleve.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve/Kalkar/Kranenburg: Ferien vor der Haustür: Es sind noch Plätze frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.