| 16.10 Uhr

Bedburg-Hau
Feuerwehr rettet Katze aus einem Güllebehälter

Bedburg-Hau. Eine Katze in misslicher Lage hat der Freiwilligen Feuerwehr in Bedburg-Hau einen Einsatz in übelriechender Umgebung beschert. Auf einem Bauernhof fiel eine Katze in einen großen Güllebehälter, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte.

Der Vorfall trug sich auf einem Bauernhof  im Schlenk in Huisberden zug. Der Güllebehälter hatte laut Feuerwehr einen Durchmesser von zehn Metern, die Katze trieb mittig und konnte sich selbst nicht retten - auch die Besitzer blieben erfolglos und alarmierten die Feuerwehr.

Für die Rettung brauchten 15 Einsatzkräfte nach Feuerwehrangaben etwa 45 Minuten. Sie bauten demnach aus Brettern eine schwimmenden Steg, auf den sie die Katze dann mit Hilfe eines Schlauchs schoben, so dass sie sich selbst in Sicherheit bringen konnte. "Manchmal wünscht man sich dann doch, dass die Katze im Baum sitzt", erklärte Gemeindebrandinspektor Klaus Elsmann nach der geglückten Rettung. Wie die Katze in den Behälter gelangte, blieb unklar.

 

(url/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Feuerwehr rettet Katze aus einem Güllebehälter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.