| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau-Till-Moyland
Feuerwehrhaus für Till-Moyland

Bedburg-Hau-Till-Moyland. Die Gemeinde Bedburg-Hau investiert 900.000 Euro in das neue Gebäude. Von Marc Cattelaens

Nur einige Mauerreste zeugen noch vom alten Feuerwehrhaus in Till. Das Depot wird nach dem Abriss komplett neu aufgebaut; Bauamtsleiter Dieter Henseler hofft, dass Mitte November die Eröffnung des neuen Hauses gefeiert werden kann.

Ein Neubau war notwendig geworden, weil das alte Depot den gesetzlichen Vorschriften nicht mehr genügte. "Es war einfach viel zu eng. Obwohl unsere beiden Einsatzfahrzeuge dort hintereinander parkten, konnten die vorgeschriebenen Abstände nicht mehr eingehalten werden", erläutert Gemeindebrandinspektor Stefan Veldmeijer. Möglichkeiten zur Erweiterung gab es nicht, so dass nur ein Neubau in Frage kam. Das neue Feuerwehrhaus wird mit seinen drei Hallen etwas größer. Dort kann künftig neben den beiden bisherigen zwei Einsatzwagen auch das Fahrzeug der Jugendfeuerwehr untergebracht werden. Das Gebäude erhält ein zweites Stockwerk, so dass die Jugendfeuerwehr bald auch in Till über einen eigenen Versammlungsraum verfügt. Im ehemaligen Lagerraum zwischen Feuerwehrdepot und Mehrzweckhalle werden künftig Geräte und Kleidung untergebracht.

Derzeit sind die beiden Feuerwehrwagen auf einem Bauernhof in der Nähe untergebracht. "Die Wehr ist auch während der Bauzeit voll einsatzfähig", betont Stefan Veldmeijer.

900.000 Euro investiert die Gemeinde Bedburg-Hau in das neue Feuerwehrhaus. Die Freude bei der Wehr darüber ist groß. "Wir fühlen uns von Politik und Verwaltung sehr gut unterstützt", sagt Veldmeijer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau-Till-Moyland: Feuerwehrhaus für Till-Moyland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.