| 00.00 Uhr

Kranenburg-Zyfflich
Fliegenplage in Zyfflich: Die "Schläfer" sind das Problem

Kranenburg-Zyfflich. Christoph Scholten, Pfarrer der Seelsorgeeinheit Kranenburg, ist weiter auf einem guten Weg ein versierter Fachmann der Dipterologie zu werden. Das ist ein Zweig in der Insektenkunde, der sich mit den Zweiflüglern beschäftigt. Gestern hat sich der Geistliche mit einem weiteren Fachmann über die Fliegenplage in dem Zyfflicher Gotteshaus unterhalten. "Der kommt wieder zu einer völlig anderen Beurteilung, warum es zu dem Befall gekommen ist. Das ist jetzt der vierte Erklärungsansatz", sagt Scholten. So gehe es den Insekten nicht darum, einen kühleren Ort zu finden, sondern den Platz für ihren Winterschlaf, so der Fachmann. Das würde auch erklären, warum kein Befallsherd gefunden wurde. Etwa ein totes Tier, von dem sich die Zweiflügler ernährt hätten.

Als Lösung schlug ein Kammerjäger aus Essen vor, elektrische Flugfanggeräte mit UV-Strahlen aufzustellen, die die Fliegen anziehen und töten. Vier Geräte zum Preis von je 190 Euro sollen das Problem lösen. Sie tun es aber nicht ganz: Denn nur die Insekten, die noch fliegen können, und so den Weg bis in den Tod schaffen, ist man los. Die Gefahr geht von den "Schläfern" aus. "Es gibt wohl auch schon Tiere, die etwa in Mauerritzen sitzen und sich bereits im Winterschlafmodus befinden", erklärt der Geistliche. Die würden dann irgendwann wieder aktiv. In Sommermonaten legen die Weibchen mehrmals zwischen 150 und 400 Eier pro Eiablage, in einem Intervall von drei bis vier Tagen. So könnte es dazu kommen, dass im nächsten Jahr die Pfarrkirche St. Martin erneut von der Plage heimgesucht wird. Ausreichend Abstand von dem Fall wird Pfarrer Scholten zunächst einmal haben. Gestern startete er in den Urlaub. Ziel ist das Gelobte Land. Das Ziel von Kirchenvorstandsmitglied Gerd Hansen war gestern mal nicht das Gotteshaus. "Ich bin zuletzt jeden Tag in der Kirche gewesen", sagt er. Doch lange hält er das nicht aus. Heute will er wieder hin. Sein Aufgabengebiet ist dann der Chorraum. "Den werde ich von Fliegen befreien", sagt er.

(Jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg-Zyfflich: Fliegenplage in Zyfflich: Die "Schläfer" sind das Problem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.