| 10.01 Uhr

Kleve
Flüchtiger Unfallfahrer alkoholisiert gefasst

Kleve. Bei einem Verkehrsunfall in Kleve wurden drei Personen verletzt. Sie wurden von einem Fahrzeug erfasst und in den Gegenverkehr gedrückt. Der Verursacher flüchtete, verlor aber sein Nummernschild am Unfallort. Kurze Zeit später wurde er gefasst.

Gegen 22 Uhr fuhr eine 18-jährige Frau aus Kevelaer mit ihren Auto auf der Nassauerallee in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung Nassauerallee/ Uedemer Straße / Albersallee bog ein Auto trotz roter Ampel von der Uedemer Straße nach links auf die Nassauerallee ab. Im Kreuzungsbereich kollidierte er mit dem Fahrzeug der 18-Jährigen.

Diese wurde mit dadurch in den Gegenverkehr gedrückt, wo sie mit dem entgegenkommenden Auto eines 27-jährigen aus Bedburg-Hau zusammenstieß. Der Unfallverursacher flüchtet von der Unfallstelle in Richtung Querallee.

Bei dem Unfall wurden die Kevelaererin und zwei ihrer Beifahrer, ein 22-jähriger und eine 18-jährige aus Goch, leicht verletzt. Sie konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Der Flüchtige allerdings hatte bei dem Unfall sein polnisches Kennzeichen verloren. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnte sein flüchtige Fahrzeug auf der Triftstraße in Kleve gefunden werden. In der Nähe wurde auch der Fahrzeug, ein 34-jähriger Klever angetroffen. Er war stark alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

(p-m)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.