| 00.00 Uhr

Kleve
Frauenchor aus Manila singt in Kalkar von Zuversicht

Kleve. Einen ungewöhnlichen Chor erlebten jetzt die Besucher eines Konzerts in der evangelischen Kirche Kalkar. Die "Minstrels of Hope", ein Chor elf junger Frauen aus der philippinischen Hauptstadt Manila, brannten gemeinsam mit ihrem musikalischen Leiter Jun Mapa vom ersten Takt an ein überraschendes Feuerwerk an Sangesfreude auf höchstem Niveau ab. Der Funke sprang schnell auf das Publikum über, das begeistert mitklatschte und -sang.

Das Repertoire reichte von Orffs "O Fortuna" bis hin zu Udo Jürgens' "Ich war noch niemals in New York". Ein besonderer Höhepunkt war die Interpretation von Solomon Lindas "The Lion Sleeps Tonight", das die Virtuosität jedes einzelnen Chormitglieds offenbarte und den Kirchenraum zum Dschungel werden ließ. Gospels und philippinische Volksweisen rundeten das Programm ab. Die angekündigten Lieder gegen Armut und Unterentwicklung waren für diejenigen, die (vermutlich fast alle Zuhörer) die Sprache nicht kannten, nur am Tempo und an der Tonfarbe zu erkennen. Insgesamt überwogen beim Auftritt der "Minstrels" aber Zuversicht und Lebensfreude. Kleiner Wermutstropfen für alle Beteiligten: Eine kurz vor der Jubiläumstournee neu eingespielte CD war nicht rechtzeitig fertig geworden und konnte deshalb nicht zum Kauf angeboten werden. Ab Mitte nächster Woche soll sie aber im Fair-Rhein-Weltladen Kalkar erhältlich sein, auf dessen Initiative dieses kulturelle Highlight in Kalkar zustande gekommen war. Wer die Frauen noch einmal hören möchte, hat dazu mehrere Möglichkeiten: 4. Mai, 19 Uhr, in Wesel (Lutherhaus); 18. Mai, 16 Uhr, Emmerich (Christuskirche); 7. Juni, 18 Uhr, Kleve (Evang. Versöhnungskirche).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Frauenchor aus Manila singt in Kalkar von Zuversicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.