| 00.00 Uhr

Kalkar-Neulouisendorf
Frauensommerabend: Die Schöpfung feiern

Kalkar-Neulouisendorf. "Die Schöpfung feiern", das taten über 100 Frauen, die zum Frauensommerabend des Evangelischen Kirchenkreises Kleve nach Neulouisendorf gekommen waren. Bei Sonnenschein fanden die Gruppenangebote guten Anklang: Die einen "pilgerten" mit Pfarrerin Anke Kreutz in der Umgebung der evangelischen Kirche, andere lauschten dem Vortrag von Kräuterpädagogin Cornelia Merkamp: Sie informierte über essbare Kräuter und Pflanzen sowie Vitamine und Bitterstoffe, die in unterschiedlichen Gewächsen stecken.

Ein paar Meter weiter kneteten Frauen farbige Klumpen: Ziel war die Produktion von eigener Seife. Barbara Coppers hatte die Zutaten, Duft und Farbstoffe mitgebracht. In der Kirche nebenan übten sangesfreudige Frauen. Sie intonierten bekannte und neue Lieder mit Musiklehrerin Christiane Langenbrinck an der Gitarre. Den Schwerpunkt auf Bewegung legte Ulla van Haaren bei ihrem Tanzangebot auf der Wiese. Ein Imbiss zwischen den zwei Gruppenphasen verschaffte Stärkung und bot Gelegenheit zum Austausch.

"Über 100 Teilnehmerinnen, das haben wir so noch nie erlebt", freute sich Frauenfachausschussvorsitzende Dr. Rose Wecker. Beeindruckend fand Wecker, wie breit Anke Kreutz das Thema entfaltete: In ihrem Vortrag zu Beginn schaffte sie Bezüge zu Franz von Assisi, Dorothee Sölle, Papst Franziskus und Hildegard von Bingen. So kamen die Frauen auf unterschiedliche Art und Weise mit der Schöpfung in Kontakt.

"Ohne die Schöpfung kann der Mensch nicht bestehen", konstatierte Pfarrerin Kreutz, Leiterin der Landjugendakademie in Altenkirchen. Der Frauensommerabend wird einmal im Jahr von den Mitgliedern des Fachausschusses für Frauenfragen organisiert und findet mit unterschiedlichen Themensetzungen statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar-Neulouisendorf: Frauensommerabend: Die Schöpfung feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.