| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Friedhofswiese: Beschluss vertagt

Bedburg-Hau. Bauausschuss-Mitglieder brauchen noch Bedenkzeit, ob Bebauung kommt. Von Marc Cattelaens

Nur knapp 20 Minuten dauerte die Sitzung des Umwelt, Planungs- und Bauausschusses, danach konnten die sieben Mitglieder noch die Abendsonne genießen. Der Hauptgrund, warum alles so schnell ging: Die Politik mochte keine Empfehlung zur Bebauung der Friedhofswiese abgeben, ein entsprechender Beschluss wurde vertagt.

Die Dorfwiese in Hau war einst gedacht als Erweiterungsfläche für den Friedhof, liegt zentral zwischen "Dechantshof" und "An den Kastanien". Es gibt Pläne für eine Bebauung mit 29 Wohneinheiten. Dagegen regte sich bei vielen Bürgern Widerstand. Jüngst hatte es zu dem Thema eine Bürgerversammlung gegeben.

Im Bauausschuss meldeten sowohl CDU als auch SPD Beratungsbedarf an. Christdemokrat Manfred Opgenorth begründete das so: "Wir haben noch keine geschlossene und abschließende Meinung zu dem Thema."

Wie Bauamtsleiter Dieter Henseler mitteilte, zeichnet sich bei der Neuaufstellung des Regionalplanes ab, dass die Gemeinde noch zusätzlichen Wohnbauflächen ausweisen darf. Konkret ist das eine Fläche entlang der Antoniterstraße/Alte Landstraße, hinter der bestehenden Bebauung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Friedhofswiese: Beschluss vertagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.