| 00.00 Uhr

Kleve
Gartenfest der Initiative "Essbare Stadt Kleve"

Kleve. Die drei Kandidaten für das Bürgermeisteramt in der Schwanenstadt feierten am Opschlag mit.

Sehr erfreut zeigten sich Vorstand und Stiftung des Vereins Essbare Stadt Kleverland über die Resonanz bei ihrem kleinen Sommerfest am Gemeinschaftsgarten Opschlag am Klever Spoykanal. Neben Ratsmitgliedern und Vertretern aller Parteien in Kleve waren auch die drei Kandidaten für das Bürgermeisteramt gekommen: Udo Janssen von der CDU, Artur Leenders von Bündnis 90/Grüne und die parteilose Sonja Northing, die von SPD, Offene Klever und FDP unterstützt wird.

Bei Sonnenschein und einem Glas Sommerbowle ließ man sich über den aktuellen Stand des Gartenprojekts der Initiative informieren und begutachtete das neue Hochbeet sowie die Sitzgelegenheit, die die Firma Domus (eine Tochter der Lebenshilfe) jüngst aufgebaut hat. Für die Zukunft wünscht sich die Klever Initiatve eine (Hand-)Pumpe, um die Wasserversorgung zu erleichtern. In den Trockenperioden müssen täglich bis zu 30 Gießkannen Wasser aus dem Kermisdahl aufs Feld getragen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Gartenfest der Initiative "Essbare Stadt Kleve"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.