| 00.00 Uhr

Kleve
Gebrüder Blaak beenden Klaviersommer

Kleve. Das Konzert findet am Sonntag, 14. August, im Blumenhof des Forstgartens statt. Eintritt ist frei.

Das Abschlusskonzert des 28. Klevischen Klaviersommers steht bevor. Und wie beim Eröffnungskonzert wird es von einem Duo gespielt, diesmal von dem Brüderpaar Martijn und Stefan Blaak.

Sie konzertierten bereits gemeinsam in vielen Städten der Niederlande sowie in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und Frankreich. Zudem sind sie regelmäßig zu Gast bei internationalen Festivals wie dem Grachtenfestival Amsterdam, dem Musikfestival Aix-en-Provence (Frankreich), dem Sächsischen Mozartfest, dem Leipziger Klaviersommer und "La settimana d'arte di Cecina" in Italien. Als Klavierduo haben sie Werke unter anderem von Meijering, Diederik Wagenaar, Francis Shaw und David Rowland uraufgeführt. Ihre Konzerte wurden in Rundfunk- und Fernsehanstalten ausgestrahlt.

Eine Konzertreise führte sie in allen wichtigen Konzertsälen der Niederlande. Ihre erste CD "Stage" haben sie mit Werken von Schubert, Brahms und Debussy eingespielt. Dieses Jahr spielen sie ihre zweite CD mit vierhändigen Klavierwerken von Sergei Rachmaninoff, Maurice Ravel und Piet Swerts ein.

Im Forstgarten Kleve gehören zu dem Programm Werke der Komponisten Giocchino Rossini, Franz Schubert, der "Danse Macabre" von Camille Saint-Saëns sowie Auszüge aus Sergei Rachmaninoffs "Six Morceaux" op. 11.

Info: Das Konzert findet am Sonntag, 14. August, um 17 Uhr im Blumenhof des Forstgartens Kleve statt. Wie gewohnt, ist der Eintritt frei.

(bamü)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Gebrüder Blaak beenden Klaviersommer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.