| 00.00 Uhr

Kalkar
Gegen Anhänger gefahren und schwer verletzt

Kalkar. Ein Autofahrer (22) ist bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich am Freitag, 13. Mai, um 19.20 Uhr. Der 22-Jährige war mit seinem schwarzen Audi A 3 auf der Bundesstraße 57 unterwegs. Er kam aus Marienbaum und fuhr in Richtung Kalkar. Hinter der Einmündung Mühlenberg kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Anhänger eines Traktors.

Wie die Feuerwehr mitteilte stand das Gespann aufgrund eines technischen Defekts mit Warnblinklicht am rechten Fahrbahnrand der B 57. Der Audi-Fahrer prallte mit seinem Pkw auf den Anhänger der Zugmaschine. Dabei verletzte sich der Mann so schwer, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr war der Fahrer bereits durch Helfer aus dem Auto befreit und erstversorgt worden. Unter dem Einsatzleiter Roland Matenaer waren für etwa eine Stunde 23 Feuerwehrmänner im Einsatz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: Gegen Anhänger gefahren und schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.