| 00.00 Uhr

Kleve
Geranien für die Kavarinerstraße

Kleve. Es blüht in der Kavarinerstraße: Auf kompletter Straßenlänge sind an den Laternen Blumenampeln mit Geranien angebracht worden. Die Idee hatte Gaby Kreusch, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Kavarinerstraße, im Namen ihres Vereins an das Citymanagement Innenstadt Kleve herangetragen. Nach der Beratung durch Citymanagerin Anke Haun konnte die Arbeitsgemeinschaft schließlich Fördermittel im Rahmen des Verfügungsfonds des Integrierten Handlungskonzeptes Innenstadt Kleve in Anspruch nehmen. "Ohne die Förderung wäre es keinesfalls möglich gewesen, sämtliche Laternen in der Kavarinerstraße mit Blumenampeln samt Edelstahlhalterung zu bestücken", sagt Kreusch. "Unser Budget hätte nur für einen Teil gereicht - oder wir hätten bei der Qualität Abstriche machen müssen. Daher sind wir sehr froh, dass wir die Möglichkeit hatten", sagt Kreusch. Nachdem sich die Arbeitsgemeinschaft Kavarinerstraße verschiedene Angebote eingeholt hatte und der Antrag an das Entscheidungsgremium des Verfügungsfonds gestellt worden war, unterstützte das Citymanagement den Verein bei der Kommunikation mit dem Rathaus.

Die mit Geranien bepflanzten neuen Blumenampeln bestehen aus Kunststoff, sind sehr leicht und haben einen integrierten Wassertank. So müssen die Geranien im Sommer auch nicht täglich bewässert werden, erklärt Gaby Kreusch. Apropos Bewässerung: Die Einzelhändler in der Kavarinerstraße haben Paten für die Blumenampeln festgelegt, die dafür zuständig sind, dass die Pflanzen zweimal wöchentlich gegossen werden. Das Citymanagement bietet Informationen zu allen Fragen rund um das Integrierte Handlungskonzept Innenstadt Kleve und den Verfügungsfonds. Kontakt bei Anke Haun unter Telefon 02821 7115656 oder per E-Mail unter citymanagement@kleve.de. Das Citymanagement ist montags von 12 bis 18 Uhr und freitags nach Absprache im Büro, Hagsche Straße 45.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Geranien für die Kavarinerstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.