| 00.00 Uhr

Kleve
Geschäftsleute schenken Zeit

Kleve. Zur Weihnachtszeit wollen sich die Geschäftspartner der Emmericher Straße für bedürftige und einsame Menschen einsetzen. Neben der Wunschbaum-Aktion für bedürftige Kinder planen die Kellener Unternehmer in diesem Jahr etwas ganz Besonderes: Unter dem Motto "Älteren Menschen Zeit schenken" möchte die Initiative an die Menschen denken, die gerade in der Weihnachtszeit unter Einsamkeit leiden.

Die Gruppe hat daher beschlossen, "Zeit statt Geld" zu spenden. Sich also persönlich Zeit zu nehmen und den älteren Menschen in den Seniorenheimen zuzuwenden. Gespräche, Vorlesen, Spaziergänge, Musizieren oder einfach nur Zuhören - Ideen für persönliche Kontakte mit den Bewohnern gibt es viele. So kann es eine Spritztour mit dem Motorrad geben, ein paar Stunden Angeln im Altrhein oder einen gemeinsamen Singabend.

Schirmherrin ist Bürgermeisterin Sonja Northing. Sie ruft auch die Kellener Bevölkerung zum Mitmachen auf. "Zeit schenken heißt für mich Liebe schenken", sagt Northing. Sie selbst werde ebenfalls teilnehmen und beim Besuch der Senioren nicht nur ihre Zeit, sondern auch ihren Hund mitbringen.

Koordiniert werden die Besuche über das Alten- und Pflegeheim St. Georg und das Seniorenzentrum Willibrordhaus. Das erste Mal "Zeit geschenkt" wird am Mittwoch, 13. Dezember, im Alten- und Pflegeheim St. Georg, wenn die Geschäftsleute mit einigen Bewohnern der beiden Kellener Seniorenheime Plätzchen backen und Weihnachtstüten basteln. Die weitere Aktionen in Zusammenarbeit mit den Seniorenheimen werden dann im neuen Jahr folgen. "Wir haben nicht lange überlegt und sofort gesagt, dass wir mitmachen", sagte Mike Schucht von der Agentur Niederrhein-Medien aus Emmerich, die die Aktion mit Layout und Druck von Postern und Flyern unterstützt.

Schon zum vierten Mal wird es dazu die Wunschkarten-Aktion zum Weihnachtsfest geben. Mit großem Eifer haben Kinder der Kellener Kindergärten Wunschkarten gebastelt. Die individuell gestalteten Karten hängen an den Weihnachtsbäumen der Filialen der Sparkasse und der Volksbank in Kellen und können dort von den Bürgern abgeholt werden. Bis zum 15. Dezember sollen die verpackten Geschenke wieder in den beiden Kellener Bankfilialen abgegeben werden. Die Initiative packt zu jedem Geschenk noch eine Weihnachtstüte dazu. Überreicht werden die kleinen Aufmerksamkeiten pünktlich zum Weihnachtsfest von der Inititiative Kellen, der Netzgruppe Kleve und der Caritas.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Geschäftsleute schenken Zeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.