| 11.12 Uhr

Kleve
Grüne: Foerster soll aus der Partei fliegen

Kleve: Grüne: Foerster soll aus der Partei fliegen
Ist Foerster bald kein Grüner mehr? FOTO: RPO
Kleve. Für heute hat der Klever Ortsverband der Bündnis 90/Die Grünen seine Mitglieder zur Versammlung eingeladen. Auf der Tagesordnung steht unter Punkt 5: "Einleitung eines Parteiordnungsverfahrens mit dem Ziel des Ausschlusses gegen unser Mitglied Friedrich Förster". Von Peter Janssen

In einem Antrag zur Tagesordnung erläutert Siegbert Garisch, Fraktionschef der Grünen im Klever Rat, warum er Förster nicht mehr länger in der Partei haben will.

Drei Gründe führt Garisch auf: 1. Amtsanmaßung. Förster würde suggerieren, dass er gewählter, legitimer Funktionsträger für Gremien von B90/Die Grünen sei; das zweite Argument lautet: Diffamierung und Beleidigung von Amts- und Würdenträgern der Grünen.

"Stinkt"

Was Garisch jedoch an Förster offenbar ebenfalls "stinkt" ist sein Äußeres. Unter Punkt drei seines Antrags führt Garisch auf: dissoziales Verhalten durch mangelnde Körperpflege, unangemessene Kleidung und verwahrloste äußere Erscheinung.

Förster bewertet den Antrag als eine Retourkutsche, weil er zwei Amtsträger der Grünen (Michael Bay, Siegbert Garisch) mal als "Heißluftproduzenten" bezeichnet hatte.

Friedrich Förster ist langjähriges Mitglied der Grünen. 2008 wurde er auf dem Landes-Parteirat von Bündnis 90/Die Grünen in Essen für zwei Jahre zum Delegierten für den Kongress der Europäischen Grünen Partei EPG gewählt. In der Schwanenstadt Kleve engagiert er sich vor allem für die Gründung einer Gesamtschule.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Grüne: Foerster soll aus der Partei fliegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.