| 00.00 Uhr

Kleve
Grünspek schmierte Honig ums Maul

Kleve. Der Honig schmeckt süßlich mit herben Nachgeschmack. Es soll Lindenhonig aus Kellen sein. Das Etikett ist verklebt. Janusz Grünspek schmiert einem Honig ums Maul. Fein säuberlich, mit einem breiten Holzstäbchen - solche, die Ärzte einst zum "Aaaahhh"-Sagen benutzten. Er holt den halbkandierten Honig aus dem zugeklebten Glas und verteilt ihn um die Lippen. Vorher gab's eine Umarmung. Von Matthias Grass

Janusz Grünspek sieht das Ganze als Kunst, als Performance. Neben ihm, an einem Stehtisch, begleitet Valentina Vlasic, Kunsthistorikerin und Kuratorin im Klever Museum Kurhaus, die Aktion. Denn jeder, der sich Honig ums Maul schmieren lässt, bekomm ein Zertifikat. Und den breiten Holzschaber, mitsamt Stempel des Künstlers. Das Zertifikat ist signiert und nummeriert. Zusammen wird's mal Kunst.

"Honig Tournee" nennt Grünspek seine neue Kunstaktion. Der Klever ist vor allem mit seinen feinen Holzstrukturen, jenen in den Raum gezeichneten Objekten wie Spraydosen oder Plattenspieler, bekanntgeworden. An zwei Tagen hat er in den Klever Edeka-Supermärkten Brüggemeier und Schroff jeweils zwei Stunden nach 19 Uhr den Menschen Honig ums Maul geschmiert.

100 Zertifikate gab's pro Tag - die Aktion ist also limitiert. "Der Kunst diente Honig schon oft als künstlerisches Material", sagt Vlasic. Der bekannteste Künstler, der dem "Werkstoff" Honig in seinem Werk eine zentrale Rolle zuerkannte, sei Joseph Beuys gewesen. Er verwendete Honig immer wieder als Material oder Bezug und setzte diesen in Verbindung mit anderen Materialien oftmals in poetische und emotional aufgeladene Verbindungen um. Oder pumpte es durch Schläuchen durch die documenta-Halle. Grünspek schmiert ihn jetzt um den Mund, schmeichelt seinen Besuchern nicht nur sinnbildlich, sondern real. Wie immer das gedacht sein mag, wenn man den klebrig-süßen Honig um den Lippen spürt. Aber Grünspek mag eben auch die Ironie, den Spaß in seinen Aktionen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Grünspek schmierte Honig ums Maul


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.