| 00.00 Uhr

Kleve-Materborn
Haus Mifgash Kleve: "Ich höre, also bin ich"

Kleve-Materborn. Literatur, Musik, Kunst wird am Montagabend in der Buchhandlung "Leselust" in Materborn geboten.

Im "Haus Mifgash Kleve" wird die Vortragsreihe "Ich höre, also bin ich" - mit Literatur, Musik, Kunst - am kommenden Montag, dem 6. Juni, 19.30 Uhr, fortgesetzt.

Dieses Mal wegen des Themas "Mein Lieblingsbuch" nicht im Klever Kolpinghaus, sondern in der Buchhandlung "Leselust" in Materborn, Kapellenstr. 15 - vormals Van Beusekom - hinterer Eingang, rechts vom Haupteingang. Der Leiter der Buchhandlung, Guido Burmann - selbst auch Mitglied des Vereins "Haus Mifgash Kleve" - wird als Vorleser den Abend mitgestalten und aus seinen Lieblingsbüchern vortragen. Dazu lädt dieser begeisterte Anwalt des Buches in seinen "Kultur-Raum Leselust" ein, eine im Souterrain gelegene gigantische Bücher- und Kulturkatakombe. Mit ihm zusammen liest Karlheinz Geurtz aus seinem Lieblingsbuch vor: Die Bibel - Texte aus dem 5. Moses-Buch, aus Hiob und Jesaia und aus der Bergpredigt des Jesus v. N. nach Matthäus. Dazu Kontexte u. a. von B. Brecht, N. Sachs, M. Chagall, H. D. Hüsch, K. Marti und F. Alt. Musikvariationen des Abends wird Ralf Heintel mit seiner Gitarre einspielen.

Alle Mitglieder des Vereins "Haus der Begegnung - Haus Mifgash Kleve" und Interessenten sind zu diesem persönlich und meditativ, informativ und politisch-sozialkritisch, humorvoll und unterhaltsam gestalteten Abend eingeladen. In der Pause gegen 20.15 Uhr wird vom Hausherrn ein Gläschen angeboten. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Materborn: Haus Mifgash Kleve: "Ich höre, also bin ich"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.